» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Living: Jugendstil
& Moderne Kunst für den jungen Sammler
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Roberto Matta, eigentlich „Roberto Sebastian Matta Echauren“, 1911 Santiago de Chile – 2002 Civitavecchia

1194
Roberto Matta, eigentlich „Roberto Sebastian Matta Echauren“,
1911 Santiago de Chile – 2002 Civitavecchia

OHNE TITELFarbserigrafie.
Sichtmaß: 54,5 x 72,5 cm.
Rechts unten monogrammiert,
links unten Ed. 124/125.
Im Passepartout, hinter Glas gerahmt.

Katalogpreis€ 400 - 600 Katalogpreis € 400 - 600  $ 416 - 624
£ 360 - 540
元 2,796 - 4,194
₽ 21,720 - 32,580

 



Der Künstler studierte in Chile Architektur und ging ab 1933 nach Paris, wo er im Atelier von Le Corbusier (1887-1965) arbeitete. Ab 1938 wandte er sich der Malerei zu. Er reiste viel durch Europa und wurde mit zahlreichen Künstlern, darunter Salvador Dalí (1904-1989), Henry Moore (1898-1986) und Alvar Aalto (1898-1976) bekannt. Ausschlaggebend für seine künstlerische Entwicklung waren jedoch die Begegnung und Freundschaft mit André Breton (1896-1966). Die Jahre des Zweiten Weltkriegs verbrachte er ab Herbst 1938 in New York, kehrte aber 1948 nach Europa zurück und ließ sich 1958 in Rom nieder. Seine Arbeiten werden dem Surrealismus zugeschrieben. (13011713) (1) (18)

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe