» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Thursday, 6 December 2018

14th - 18th century paintings

» reset

Paul Bril, 1553/54 Antwerpen – 1626 Rom, zug.
Detailabbildung: Paul Bril, 1553/54 Antwerpen – 1626 Rom, zug.
Detailabbildung: Paul Bril, 1553/54 Antwerpen – 1626 Rom, zug.
Detailabbildung: Paul Bril, 1553/54 Antwerpen – 1626 Rom, zug.
Paul Bril, 1553/54 Antwerpen – 1626 Rom, zug.

Lot 523 / Paul Bril, 1553/54 Antwerpen – 1626 Rom, zug.

Details: Paul Bril, 1553/54 Antwerpen – 1626 Rom, zug. Details: Paul Bril, 1553/54 Antwerpen – 1626 Rom, zug. Details: Paul Bril, 1553/54 Antwerpen – 1626 Rom, zug.

523
Paul Bril,
1553/54 Antwerpen – 1626 Rom, zug.

DER HEILIGE ANTONIUS ALS EINSIEDLER VOR SEINER
KLAUSE IM GEBET
Öl auf Kupfer.
20 x 25,5 cm.

Catalogue price€ 8.000 - 10.000 Catalogue price € 8.000 - 10.000

 

Im Werk des Paul Bril und dessen Nachfolge sind mehrfach Darstellungen in diesem mittleren Format bekannt geworden, die jeweils Einsiedler oder Heilige in Waldlandschaften darstellen. Hier steht der Heilige Antonius in Mönchskutte, vertieft in eine aufgeschlagene Bibel, während er mit einem Fuß auf eine Schlange tritt und aufgrund seines Gebetes weitere kriechende Ungeheuer sich zu einem Bach begeben. Rechts hinten eine Klause, holzgedeckt, am gegenüberliegenden Ufer eine weitere Hütte unter Bäumen. Hier wird ein gängiges Motiv der flämischen Malerei des 17. Jahrhundert aufgegriffen, das wir auch bei Marten de Vos (1532-1603) finden bzw. in mehreren Radierungsserien von Einsiedlern in Landschaft, gestochen durch Raphael Sadeler d. Ä. (1560/61-1628/32).

Literatur:
Katalog: Rubens und die flämische Malerei des 17. Jahrhunderts in den öffentlichen florentinischen Sammlungen, Florenz 1977, S. 68-71 mit Beispielen von Paul Bril. (11717818) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.