» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Möbel & Einrichtung
Donnerstag, 22. September 2022

» zurücksetzen

Neoklassizistischer Pietra dura-Tisch

78
Neoklassizistischer Pietra dura-Tisch

77,5 x 84 x 55 cm.
19. Jahrhundert unter Verwendung der florentinischen Panele aus dem späten 17./ frühen 18. Jahrhundert und der römischen Deckplatte aus dem späten 18. Jahrhundert.

Katalogpreis€ 70.000 - 90.000 Katalogpreis € 70.000 - 90.000  $ 69,300 - 89,100
£ 63,000 - 81,000
元 491,399 - 631,800
₽ 4,249,000 - 5,463,000

 

Über vier vergoldeten Füßen in Blütenkelchform konisch auslaufende Beine mit vergoldeten Profilen. Darüber die hohe zweischübige Zarge mit Pietra dura-Einlagen. Diese an drei Seiten geometrisch gestaltet, schauseitig mit eingelegtem Landschaftsdekor. Überkragende Deckplatte in Fiorito Alaber, Verde Antico und Rosso Antico. Die Schübe hinter den Landschaftsszenen durch unter der Zarge befindlichem Druckknopf zu öffnen. Zwei seitliche Marmorpanele durch gemaserte Holzeinlagen ergänzt. (†)

Anmerkung:
Besonders nach den 1770er-Jahren war es durchaus üblich, etwa bei Möbelkünstlern wie Martin Carlin und Adam Weisweiler italienische Möbel in ihre Elemente zu zerlegen und partiell in neue Kompositionen einzulegen. Als Auftraggeber solcher Möbel und Initiatoren können zum Beispiel die Kunsthändler Claude Antoine Julliot, Simon Philippe Poirier und Dominique Daguerre gesehen werden. Ein solcher Sekretär von Martin Carlin von ca. 1780 befindet sich im Louvre (Inv.Nr. OA 11176).

Literatur:
Vgl. Stéphane Castelluccio, Les meubles de pierres dures de Louis XIV et l‘atelier des Gobelins, Dijon 2007, S. 110-117.
Vgl. Anna Maria Giusti, Pietre dure. Hardstones in Furniture and Decorations, London 1992, S. 32.
Vgl. Anna Maria Giusti and W. Koeppe, Art of the Royal Court. Treasures in Pietre Dure from the Palaces of Europe, New York 2008, S. 330-337.
Vgl. Anna Maria Massinelli, Hardstones, London 2000, S. 47. (13306067) (13)



Neoclassical Pietra dura table

77.5 x 84 x 55 cm.
19th century using the late 17th/ early 18th century Florentine panels and the late 18th century Roman cover plate. (†)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe