» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Thursday, 6 December 2018

Sculpture & Works of art

» reset

Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück
Detailabbildung: Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück
Detailabbildung: Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück
Detailabbildung: Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück
Detailabbildung: Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück
Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück

Lot 195 / Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück

Details: Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück Details: Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück Details: Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück Details: Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück

195
Museale Schnitzbüste eines adeligen Jünglings mit Feldherrenumhang und Löwenkopfschulterstück

Höhe: 49 cm.
Breite: 42 cm.
Sockelhöhe: 12 cm.
Sockellänge: 43 cm.
Wohl Toskana/ Florenz, ausgehendes 15. Jahrhundert.

Catalogue price€ 8.000 - 12.000 Catalogue price € 8.000 - 12.000

 

Büste in Weichholz, geschnitzt, gefasst und auf einen (späteren, wohl nicht zugehörigen, jedoch passenden) Sockel gestellt. In stolz aufrechter Haltung blickt das jugendlich wiedergegebene Gesicht, bei leicht schräg gestelltem Kopf, in die Ferne, gerahmt von seitlich herabgeführtem welligen Haar. Die Bekleidung in Andeutung eines Lederharnischs mit über die Brust ziehendem Bogenband, das sich zur rechten Schulter fortsetzt, mit einem Löwenhaupt unter dessen Maul das gefaltete Ärmelkleid herabzieht. Der Umhang an der linken Schulter geknotet, wird in großem Bogen nach unten links herabgeführt, um an der Seite wieder hochzuziehen. Die ehemals wohl kräftigere Farbfassung altersbedingt in honigbrauner Patina. Kopf und Gesicht mit Inkarnatfassung in nahezu silber-grauer Erscheinung. Büste insgesamt leicht flach gehalten, an der Rückseite mit flacher Kehle gehöhlt, jedoch auch dort gefasst. Bei der Büste könnte es sich möglicherweise um einen verstorbenen jugendlichen Adeligen handeln oder um einen in einer Schlacht gefallenen adeligen Heerführer - wie zu solchem Anlass in der Zeit für gewöhnlich Büsten hergestellt wurden. Das Gesicht von äußerster Anmut, die Büste insgesamt von hoher künstlerischer und kompositioneller Qualität. Der gefasste und vergoldete Sockel etwas später, mit Florentiner Lilienwappen. (1170903) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.