» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

 

Old Master Paintings
Thursday, 23 September 2021

» reset

Meister der Brügger Ursula-Legende, zug.

257
Meister der Brügger Ursula-Legende, zug.

Brügger Meister der Spätgotik, um 1485 nachweisbar, 
im Kreis des „Meisters vom Heiligen Blut“ tätig. MARIA LACTANS UNTER BALDACHIN MIT ZWEI ENGELN Öl auf Eichenholz. Oben halbrund geschlossen. 
63 x 36 cm.
Ende 15. Jahrhundert.

Catalogue price€ 25.000 - 40.000 Catalogue price € 25.000 - 40.000  $ 30,000 - 48,000
£ 22,500 - 36,000
元 189,000 - 302,400
₽ 2,129,250 - 3,406,800

 

Wie in der Entstehungszeit des Andachtsbildes üblich, ist Maria mit dem Kind auch hier im Halbbildnis dargestellt. Sie sitzt auf einem steinernen Thron, dessen Wangen seitlich im Halbrund vorziehen, darüber ein Baldachin mit grünem Vorhang, der seitlich von zwei Engeln hochgehalten wird. Das Baldachindach erscheint ebenfalls halbrund und ist mit drei Edelsteinen besetzt.
Maria ist in rotem Umhang, der über den Kopf zieht, gezeigt, darunter weißes Tuch, auf dem auch das Kind liegt. Das dunkelblaue Kleid zeigt an der Brust eine breite Goldbordüre, die mit dem Goldbrokatärmel korrespondiert. Die Brust ist zwar freigelegt, das Gesicht des Kindes hat sich jedoch davon abgesetzt und blickt nach oben. In derselben Weise ist auch das Kind in einem weiteren Gemälde des Meisters wiedergegeben, das jedoch einen Goldgrund zeigt.
Die ähnlichste Darstellung findet sich in einem Diptychon im Groeningen-Museum in Brügge. Hier findet sich die gleiche, halbrund nach vorne ziehende Rückenlehne des Thrones.
Stil, Bildauffassung und Detailverwandtschaften lassen die Abhängigkeit von zeitgenössischen Meistern wie Rogier van der Weyden (1399-1464), Hugo van der Goes (um 1420-1482), Gerard David (um 1460-1523), Quinten Massys (1466-1530) oder des westflämischen „Meisters vom Heiligen Blut“ erkennen. In Marienbildern des Letztgenannten ist auch eine Ähnlichkeit zu den Gesichtern Mariens zu sehen, was den Schluss zulässt, dass das vorliegende Bild in dessen direkter Umgebung geschaffen worden ist. A. R.


Provenienz:
Ehemals spanische Privatsammlung. (1280584) (11)


Master of the Legend of Saint Ursula, attributed
Bruges Late Gothic School, recorded ca. 1485, in the circle of „Master of the Holy Blood“.
THE NURSING MADONNA UNDER A CANOPY WITH TWO ANGELS
Oil on oak panel. Semi-circular top.
63 x 36 cm.
End of the 15th century.

The most similar depiction can be found in a diptych in the Groeninge Museum in Bruges. Here is the same semi-circular forward pulling backrest of the throne. Style, image conception and similar details suggest the dependency on contemporary masters such as Rogier van der Weyden (1399-1464), Hugo van der Goes (ca. 1420-1482), Gerard David (ca. 1460-1523), Quinten Metsys (1466-1530) or of the West Flemish „Master of the Holy Blood“. A resemblance to the faces of Virgin can also be seen in the latter‘s pictures of Mary, which leads to the conclusion that the present picture was created in its immediate vicinity.

Provenance:
Formerly private collection, Spain.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe