» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Impressionisten & Moderne Kunst
Donnerstag, 31. März 2022

» zurücksetzen

Max Ernst, 1891 Brühl – 1976 Paris

753
Max Ernst,
1891 Brühl – 1976 Paris

FROTTAGE, 1970 Frottage.
24 x 18 cm.
Am Unterrand in Blei datiert „1970“ und signiert „max ernst“.
Im Passepartout, hinter Glas gerahmt.

Katalogpreis€ 10.000 - 15.000 Katalogpreis € 10.000 - 15.000  $ 11,000 - 16,500
£ 9,000 - 13,500
元 70,900 - 106,350
₽ 932,000 - 1,398,000

 

Der Maler, Zeichner und Bildhauer beschäftigte sich intensiv mit technischen Neuerungen vor allem bei der Erstellung seiner grafischen Werke. Collage, Grattage, das Abklatsch- oder Verfahren der Décalcomanie, vor allem die Frottage waren Ergebnisse seiner Techniken. So ist auch das vorliegende Blatt eine für den Künstler typische surreal-abstrakte Vision in Art eines im Himmelblau schwebenden Gegenstandes, wobei der untere Teil der Darstellung als Bodenzone zu deuten ist. Auch hier ist seine „Abkehr von der Herrschaft der Logik“ zugunsten des Zufalls zu erkennen, die zu traumhaft-surrealen Bilderfindungen führt. Die Unterseite des Blattes erweist sich als ein Zeitungsausschnittfragment mit französischem Text. A.R. (1301742) (11)


Max Ernst
1891 Brühl – 1976 Paris
FROTTAGE, 1970Frottage.
24 x 18 cm.
Dated “1970“ at the lower margin in pencil and signed “max ernst“.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe