» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Friday, 25 September 2020

Decorative objects & Hampel Living

» reset

Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler des 17. Jahrhunderts

785
Maler des 17. Jahrhunderts

Gemäldepaar
DARSTELLUNGEN AUS DEM MARIENLEBENÖl auf Leinwand. Doubliert. Im Hochoval.
Je 52 x 33 cm.
In dekorativem Rahmen.

Catalogue price€ 4.000 - 6.000 Catalogue price € 4.000 - 6.000  $ 4,480 - 6,720
£ 3,600 - 5,400
元 31,840 - 47,760
₽ 357,040 - 535,560

 

Das erste Gemälde gehört zur Geburt Mariä. In einem Innenraum mit einem von der Decke leicht herabhängenden Vorhang sind im Vordergrund die neugeborene Maria in einem weißen Laken, gehalten von einer jungen Frau, zu sehen. Davor ein mit Wasser gefüllter Zuber und in einem roten Kleid eine weitere Frau, die gerade eine Wasserkanne bringt. Im Hintergrund sieht man die von der Geburt ermattete Heilige Anna im Gespräch mit einer ihr nebenstehenden Frau. Die Geburt Mariens durch die Heilige Anna wird oft in Verbindung mit Gebräuchen rund um Geburt und Wochenbett verbunden. Dazu zählt auch die hier abgebildete Waschung nach der Geburt.
Das zweite Gemälde zeigt die Darbringung Jesu im Tempel. Zu sehen Maria in rotem Gewand mit blauem Mantel, den Jesusknaben in ihren Händen haltend und einem Priester zeigend. Nach dem biblischen Gesetz des Mose galt die Frau nach der Geburt eines Knaben 40 Tage als unrein. Nach diesen Tagen hatte sie als Reinigungsopfer einem Priester eine Taube oder auch zwei Turteltauben zu übergeben. Das Gemälde greift dieses Thema in genauester Weise auf. Am unteren Bildrand ist Josef in einem braunen Gewand zu sehen, der einen Käfig hält, in dem zwei Turteltauben erkennbar sind. Beide Gemälde Malereien in überwiegend beige-brauner Farbigkeit, aufgelockert durch rote und weiße Kleidungsstücke, bei gekonnter Hell-Dunkel-Inszenierung. (12417515) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe