» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Thursday, 2 July 2020

Old Master Paintings - Part II

» reset

Maler der flämischen Schule des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der flämischen Schule des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der flämischen Schule des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der flämischen Schule des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der flämischen Schule des 17. Jahrhunderts

653
Maler der flämischen Schule des
17. Jahrhunderts

DIANA KLAGT KALLISTO ANÖl auf Leinwand.
90 x 165 cm.

Catalogue price€ 15.000 - 20.000 Catalogue price € 15.000 - 20.000  $ 16,800 - 22,400
£ 13,500 - 18,000
元 119,400 - 159,200
₽ 1,194,300 - 1,592,400

 

Die Darstellung wie der Malstil stehen deutlich unter dem Einfluss des Nicolas Poussin (1596-1665). Dessen schon klassische Bildauffassung, zu der auch ein betontes Nebeneinander der Hauptfiguren gehört, zeigt sich auch in diesem Gemälde. Auch die Figuren selbst sind in klassischen Haltungen gezeigt, eingebunden in eine allerdings noch barocke Landschaftsauffassung. Dargestellt ist die mythologische Szene, wonach die Jagdgöttin Diana, mit ausgestrecktem Arm, ihrer Begleiterin vorwirft, dass sie sich von Jupiter hat schwängern lassen. Die beiden Hauptfiguren stehen sich im gehörigen Abstand gegenüber, Diana etwas mehr ins Zentrum gesetzt, in gebieterischer, aufrechter Sitzhaltung. Kallisto (griechisch: die Schönste), die Gefährtin der Diana, steht dagegen eher verschämt, ihre Knie leicht eingeknickt, von zwei Freundinnen gestützt. Neben diesen beiden Hauptfiguren sind weitere nur dürftig bekleidete Mädchen aus dem Kreis der Diana zu sehen, sie verfolgen die Vorwürfe und stellen sich jeweils parteiisch zu der einen oder der anderen Hauptfigur. Es ist mehrfach festzustellen, dass sich auch die flämische Malschule bereits der Themen wie auch des Stils Poussins bedient haben. Dies ist Merkmal des allgemein aufkommenden „Barockklassizismus“ an dem Poussin erheblich beteiligt war. Das Bildthema ist -neben Werken von Tizian und Rubens- nicht sehr häufig zu finden. A. R. (1231631)


Flemish School, 17th century
DIANA ACCUSES CALLISTOOil on canvas.
90 x 165 cm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe