» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Gemälde Alte Meister
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Luis Meléndez, 1716 Neapel – 1780 Madrid

301
Luis Meléndez,
1716 Neapel – 1780 Madrid

STILLLEBEN MIT KIRSCHEN, APRIKOSEN UND EINEM HONIGTOPF Öl auf Leinwand. Doubliert.
34 x 47,5 cm.

Katalogpreis€ 120.000 - 150.000 Katalogpreis € 120.000 - 150.000  $ 124,800 - 156,000
£ 108,000 - 135,000
元 838,800 - 1,048,500
₽ 6,516,000 - 8,145,000

 

Dem Gemälde ist ein ausführliches Gutachten der Prado-Expertin Carmen Garrido, o.J. beigegeben, mit der schlussfolgernden Datierung des Bildes in das Jahr 1771. Des Weiteren ein technischer Untersuchungsbericht mit Radiographie etc. „I & R“, Rafael Romero Asenjo und Adelina Illán Gutiérrez, Madrid, August 2018.

In betontem Breitformat hat der Maler die Früchte dargestellt – auf einer hölzernen Tischplatte nebeneinander ausgebreitet. Lichteinfall von links. Die Komposition zeigt überlegte Positionierung, indem die goldleuchtenden Aprikosen das Bildzentrum zwischen den beiderseits dichtliegenden Kirschen beherrschen. Der intensiven Rotfarbe wirkt das Grün der Blätter eines Fruchtzweiges farbkomplementär gegenüber. Nur leicht aus der Mitte nach rechts verschoben, hebt sich der Melero, ein durch Tuch und Schnur verschlossener, glasierter schlanker Honigtopf in Talavera-Keramik, vor dem dunklen Hintergrund ab. Denselben Topf hat Meléndez auch ins Zentrum seines Stilllebens mit „Orangen, Konfektschachteln und Wassermelonen“ gesetzt (Prado Madrid, Garido und Cherry, 2004, Nr. 4, S. 117).
Wie viele weitere Künstler spanischer Herkunft begab auch Meléndez sich zum Studium und Wirken nach Italien. Als Schüler des hervorragenden französischen Portraitisten und Hofmalers Louis-Michel van Loo (1707-1771) gelangte er bald zu hohem Ansehen und erhielt auch Aufträge vom Hof. So portraitierte er u.a. etwa Ferdinand VI von Spanien und Philipp V (1683-1743). Rest. A.R.

Provenienz:
Privatbesitz.

Anmerkung:
Schon vor Bemalung durch Nahtverbindung oben angesetzt, wie dies auch bei anderen Bildern seiner Hand zu beobachten ist (siehe Garrido & Cherry, 2004, Nr. 24, S. 117 und 246).

Literatur:
Carmen Garrido, Peter Cherry: Luis Meléndez. La serie de bodegas para el Principe de Asturias, 2004. (1321681) (10)


Luis Meléndez,
1716 Naples – 1780 Madrid
STILL LIFE WITH CHERRIES, APRICOTS AND HONEY POT Oil on canvas. Relined.
34 x 47.5 cm.

Accompanied by a detailed expert’s report by the Prado expert Carmen Garrido, n.d., with conclusive dating of the painting to 1771. Furthermore, a technical report with radiography etc. by “I & R”, Rafael Romero Asenjo and Adelina Illàn Gutièrrez, Madrid, August 2018.

Provenance:
Private property.

Literature:
Carmen Garrido, Peter Cherry: Luis Meléndez. La serie de bodegas para el Principe de Asturias, 2004.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe