» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Uhren
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Louis XVI-Carteluhr

252
Louis XVI-Carteluhr

77 x 40 cm.
Werk signiert „Laresche à Besançon“.
Besançon, um 1775.

Katalogpreis€ 5.000 - 7.000 Katalogpreis € 5.000 - 7.000  $ 5,200 - 7,280
£ 4,500 - 6,300
元 34,950 - 48,930
₽ 271,500 - 380,100

 

Funktionen: À jour gearbeitete vergoldete Zeiger für Stunden und Minuten sowie weiterer gebläuter Zeiger.

Gehäuse: Bronze, gegossen, ziseliert und vergoldet. Symmetrischer Aufbau in architektonischer Auffassung mit lorbeerblattumkränztem Korpus. Mit seitlich das Zifferblatt flankierendem Rüstzeug und bekrönender gegossener Büste nach der Antike.

Zifferblatt: Weiß emailliert mit schwarzen römischen Stunden und arabischen Minuten. Aufzugslöchlein über der VI. Nicht auf Funktionsfähigkeit getestet.

Provenienz:
Sammlung Edouard Fould (1834-1881); dessen Auktion in Paris, Hôtel Drouot, 27. Februar - 3. März 1882, Lot 457.
Monsieur Olida (wohl Charles Ernest Olida, 1840-1906). (1301811) (13)



Louis XVI cartel clock

77 x 40 cm.
Movement signed “Laresche à Besançon”.
Besançon, ca. 1775.

Case: Bronze; cast, chased and gilt.

Provenance:
Edouard Fould collection (1834-1881), his auction in Paris, Hôtel Drouot, 27 February - 3 March 1882, lot 457.
Monsieur Olida (probably Charles Ernest Olida, 1840-1906).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe