» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department Clocks & Table Clocks in the auction

Thursday, 28 March 2019

Furniture & Interior

» reset

Louis XV-Konsoluhr
Detailabbildung: Louis XV-Konsoluhr
Detailabbildung: Louis XV-Konsoluhr
Detailabbildung: Louis XV-Konsoluhr
Detailabbildung: Louis XV-Konsoluhr
Detailabbildung: Louis XV-Konsoluhr

12
Louis XV-Konsoluhr

Höhe: 113 cm.
Gesamthöhe mit Sockel: 153 cm.
Sockelbreite: 57 cm.
Sockeltiefe: 32 cm.
Um 1760.

Catalogue price€ 16.000 - 18.000 Catalogue price € 16.000 - 18.000  $ 18,240 - 20,520
£ 14,240 - 16,020
元 124,320 - 139,860
₽ 1,210,720 - 1,362,060

 

Gehäuseaufbau in der typischen Gestaltung der Louis XV-Zeit mit tailliertem Uhrenkasten in Holz, reich dekoriert mit applizierten feuervergoldeten Rocaillen in floralen C- und S-Bögen. Die vergoldeten Füße nach außen schwingend, S-bogig nach oben sich fortsetzend. Das Pendelfenster überzogen mit mehreren floralen C-Bögen, der Sockel nach unten sich verjüngend, Dachaufbau abnehmbar. Darüber erhebt sich ein hoher pavillonartiger Rundbogen mit Blättern und Blüten, mit eingestelltem, vollplastisch geformtem und gegossenem Vogel mit ausgebreiteten Flügeln, über einer Felserhebung. Sämtliche Bronzeapplikationen, feuervergoldet, heben sich wirksam vom grünfarbig gefassten Korpus ab, der reich mit Blüten, Blumensträußen und Streublumen bemalt ist. An der Sockelvorderseite, in einen Blumenstrauß eingefügte Kriegstrophäen mit Kanonenrohren und daraus hervorziehenden Fahnen und Wimpeln, was wohl auf den Auftraggeber zurückzuführen ist. Weißes Ziffernblatt mit römischen Stunden und arabischen Minuten sowie durchbrochen gesägte, vergoldete Zeiger. Die Signatur von „Jean Biesta“, Pariser Uhrmacher, holländischer Herkunft, der nachweisbar in Paris zwischen 1754 und 1789 wirkte, seit 1759 als Meister eingetragen. 1757 schuf er eine Uhr „A aeguelles concentriques“ für die Academie Royale des Sciences. Achttagegehwerk mit Ankerhemmung, Messingrückplatine mit gravierter Uhrmachersignatur. Pendel an Fadenaufhängung. Schlossscheibenschlagwerk für Halbstunden- und Stundenschlag auf oben liegende Glocke. Original Schlüssel vorhanden. (1181041) (2) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU