» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Möbel & Einrichtung
Donnerstag, 8. Dezember 2022

» zurücksetzen

Kabinett im barocken Stil

100
Kabinett im barocken Stil

Maße inkl. der Basis: 229 x 150 x 62 cm.
20. Jahrhundert.

Katalogpreis€ 50.000 - 70.000 Katalogpreis € 50.000 - 70.000  $ 52,500 - 73,500
£ 45,000 - 63,000
元 366,500 - 513,100
₽ 3,302,500 - 4,623,500

 

In Holz in symmetrischem Aufbau mit einem Unterbau, der von zwei figürlichen Darstellung dominiert wird, deren Hände unter einen Scheinschub greifen, dessen Schloss einen darüber liegenden Schub öffnet. Der Aufbau mit zentraler Schwingtüre und zehn flankierenden Schüben mit Maskaronbeschlägen. Die zentrale Tür mit dahinterliegender architektonischer Inneneinrichtung mit korinthischen Säulen und perspektivisch zulaufendem Schachbrettboden, sowie einer Schwingtüre und darüber liegendem Schub mit vorgesetztem Portraitmedaillon. Unter der architektonischen Darstellung ein weiterer Schub.
Das Möbel historischen Vorbildern aus dem 17. Jahrhundert folgend, mit dreiseitiger kontrastierender Marketerie und Inkrustationsimitation, sowie überkragendem Profil mit Blattwerkrelief. Ein Schlüssel vorhanden.

Anmerkung:
Das Möbel entspricht in seiner Auffassung weitestgehend einem Möbel das im J. Paul Getty Museum, Los Angeles, unter Inv.Nr. 77.DA.1 aufbewahrt wird und André Charles Boulle zugeschrieben wird (Paris, ca. 1675-1680). Dort mit folgender Erklärung:

„Das dekorative Schema auf dem Schrank bezieht sich auf die militärischen Siege des französischen Königs Ludwig XIV. Die zentrale Tür ist mit einer Intarsientafel geschmückt, die den französischen Hahn zeigt, der sowohl über den Adler des Heiligen Römischen Reiches als auch über den Löwen Spaniens und der spanischen Niederlande triumphiert. Auf der Schublade über der Tür flankieren Militärtophäen aus vergoldeter Bronze ein Medaillonportrait von Ludwig XIV. In den Holländischen Kriegen von 1672 bis 1678 kämpfte Frankreich gleichzeitig gegen die holländischen, spanischen und kaiserlichen Armeen und besiegte sie alle. Dieses Kabinett feiert den Vertrag von Nimwegen, der 1678 den Krieg beendete. Zwei geschnitzte und vergoldete Holzfiguren aus der griechischen Mythologie, Herkules und Hippolyta, Königin der Amazonen, Repräsentanten von Stärke und Tapferkeit im Krieg, scheinen das Kabinett zu stützen. Das Bronzemedaillon über der zentralen Tür wurde von einer 1661 geprägten Medaille gegossen, die den König im Alter von 21 Jahren zeigt. Ein weiteres Medaillon im Inneren zeigt den König im Alter von 25 Jahren. Beide Medaillons wurden nach Medaillen von Jean Varin gegossen. Das Paar zu diesem Kabinett existiert noch in Schottland. Beide Kabinette kamen wahrscheinlich im frühen neunzehnten Jahrhundert nach England, nachdem die Französische Revolution die Zerstreuung so vieler französischer Sammlungen verursacht hatte.“

Literatur:
Vgl. Arlen Heginbotham, Hercules and Hippolyta Reinterpreted: A Technical Study of Two Sculptures on a Remarkable Cabinet by Andre-Charles Boulle, 2007, S. 33-44.
Vgl. Gillian Wilson, Charissa Bremer-David, French Furniture and Gilt Bronzes. Baroque and Régence, Catalogue of the J. Paul Getty Museum Collection, Los Angeles 2008.
Vgl. Pierre Ramond, Marquetry, Los Angeles 2002. (1341354) (1) (13)



Baroque-Style cabinet

Dimensions incl. base: 229 x 150 x 62 cm.
20th century.

Notes:
In terms of design, this piece of furniture largely corresponds to a similar piece held at the J. Paul Getty Museum, Los Angeles, under inv. no. 77.DA.1 and attributed to André-Charles Boulle (Paris, ca. 1675 - 1680).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe