» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Old Master Paintings - Part II
Thursday, 9 December 2021

» reset

Johann Ludwig Ernst Morgenstern, 1738 Rudolstadt – 1819 Frankfurt am Main

378
Johann Ludwig Ernst Morgenstern,
1738 Rudolstadt – 1819 Frankfurt am Main

KIRCHENINTERIEUR MIT FIGUREN Öl auf Leinwand. Doubliert.
38 x 33 cm.
Links unten auf Säule signiert und datiert.
In dekorativem Rahmen.

Catalogue price€ 6.000 - 8.000 Catalogue price € 6.000 - 8.000  $ 7,200 - 9,600
£ 5,400 - 7,200
元 45,360 - 60,480
₽ 511,020 - 681,360

 

Blick von leicht erhöhtem Standpunkt auf den Innenraum einer großen gotischen Kirche mit prachtvollem, architektonisch fein ausgearbeitetem Rippengewölbe. Auf den rechteckigen braunen Steinfliesen des Bodens, in den zudem Grabplatten eingelassen sind, mehrere Figuren im Gespräch, darunter mehrere edel gekleidete Männer und eine Dame in langem schwarzem Gewand, in Begleitung eines neben ihr stehenden jungen Knappen. Der Blick, durchgehend in der Mitte, fällt auf einen großen Altar mit davor befindlichen weiteren Figuren. An den Seiten durch die hohen schmalen Säulen teils verdeckte Seitenaltäre, zudem führt nach links durch einen Spitzbogen eine Treppe nach oben, vor deren unterem Aufgang ein junges Paar im Gespräch steht. Streng angelegte, geometrisch genaue Malerei in überwiegend beige-brauner Farbigkeit, aufgelockert durch einige rote, grüne und blaue Kleidungsstücke der Figuren. Links unten kleine Farbabsplitterung.

Der Künstler besuchte ab 1766 die Akademie der Gemäldegalerie in Salzdahlum, wo er unter Ludwig Wilhelm Busch (1703-1772) arbeitete. 1769 ging er nach Frankfurt am Main, wo er Aufnahme in die Werkstatt von Christian Georg Schütz d. Ä. (1717-1791) fand. Er lernte den Schweizer Architekturmaler Johann Vögelin kennen, der ihn für das Genre begeisterte, sodass sich Morgenstern ab diesem Zeitpunkt fast ausschließlich mit der Kirchenmalerei betätigte. (1291391) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe