» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department Old Master Paintings in the auction

Thursday, 6 December 2018

14th - 18th century paintings

» reset

Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg
Detailabbildung: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg
Detailabbildung: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg
Detailabbildung: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg
Detailabbildung: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg
Detailabbildung: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg
Detailabbildung: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg
Detailabbildung: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg
Detailabbildung: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg
Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg

Lot 580 / Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg

Details: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg Details: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg Details: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg Details: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg Details: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg Details: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg Details: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg Details: Johann Heiss, 1640 Memmingen – 1704 Augsburg

580
Johann Heiss,
1640 Memmingen – 1704 Augsburg

RAUB DER SABINERINNEN Öl auf Leinwand. Doubliert.
102 x 168 cm.
Links unten signiert ""J. Heiss". J und H ligiert.

Catalogue price€ 40.000 - 45.000 Catalogue price € 40.000 - 45.000

 

Wir danken Herrn Dr. Peter Königsfeld für freundliche Hinweise.

Die teils freudig und dramatisch gemalte Szenerie der frührömischen Geschichte, wonach die Römer die Töchter der Sabiner geraubt haben. Eine Fülle an Figuren, bühnenhaft horizontal vorgeführt vor kulissenhaft erscheinendem Prospekt antiker Architekturen und turmartig hochragenden Bürgerhäusern sowie einem Tempel mit vorstehendem Säulenportikus links, und einem Fassadengebäude mit Dachbalustrade und Nischenfigur. Die geharnischten Römer packen hier beherzt zu, während sich die jungen Sabinerinnen weniger heftig dagegen wehren. In einigen Gesichtern der römischen Eroberer scheint milde Überredung zu herrschen, wie in den zwei Paaren links im Bild. Am rechten Bildrand einer der verzweifelten Väter. Ein originelles Detail gleich dahinter, ein Römer mit Helm und Harnisch, der eine alte Frau ergreift, während sie sich unter ihrem Kopftuch zu schützen sucht. Die Szenerie von links oben beleuchtet, die einzelnen Figuren höchst qualitätvoll ausgeführt, sodass das Gemälde als eines der Hauptwerke des Malers einzustufen ist. (1171575) (10)


Johann Heiss,
1640 Memmingen – 1704 Augsburg

THE RAPE OF THE SABINE WOMEN

Oil on canvas. Relined.
102 x 168 cm.
Signed "J. Heiss" lower left, letters "J" and "H" in ligature.

With special thanks to Dr Peter Königsfeld for his references.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.