» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department Modern Art in the auction

Thursday, 28 March 2019

Impressionists, Modern Art & 19th Century Paintings

» reset

Jean-Pierre Cassigneul, 1935 Paris
Detailabbildung: Jean-Pierre Cassigneul, 1935 Paris
Detailabbildung: Jean-Pierre Cassigneul, 1935 Paris
Detailabbildung: Jean-Pierre Cassigneul, 1935 Paris

479
Jean-Pierre Cassigneul,
1935 Paris

GESICHT EINER JUNGEN FRAU Öl auf Leinwand.
46 x 46,5 cm.
Rechts unten signiert „Cassigneul“, verso erneut signiert, datiert „2006“ und betitelt „Jeune femme de face“.

Catalogue price€ 45.000 - 50.000 Catalogue price € 45.000 - 50.000  $ 51,299 - 56,999
£ 40,050 - 44,500
元 349,650 - 388,500
₽ 3,405,150 - 3,783,500

 

Vor türkisgrünem Hintergrund in Nahsicht das Brustbildnis einer jungen Frau in schwarzem Kleid und großen, breiten schwarzen Hut. Ihr Gesicht hat sie frontal dem Betrachter zugewandt; sie hat eine schmale Nase, rote Lippen und leicht geschlossene Augenlieder, die grünlich geschminkt sind. Mit ihren ausdrucksstarken grünen Augen schaut sie leicht energisch aus dem Bild heraus. Kräftiger, rascher Pinselduktus beherrscht das Gemälde gegenüber den zarten, fast symmetrischen Gesichtshälften, von denen die rechte leicht verschattet ist. Für den französischen Künstler typische Frauendarstellung in Kleidung der eleganten Pariser Mode der Jahrhundertwende.
Der Maler veranstaltete bereits siebzehnjährig seine erste private Ausstellung in der Galerie Lucy Krohg in Paris. Zwei Jahre später besuchte er die Academie Charpentier und studierte dort unter Jean Souverbie (1891 – 1981), Professor an der Ècole des Beaux-Artes in Paris. 1958 veranstaltete er seine erste Ausstellung und wurde daraufhin Mitglied des Salon d’Automne. Neben weiterer Ausbildung durch Roger Chapelain-Midy (1904 – 1992) beteiligte er sich an mehreren Ausstellungen in Paris und anderen französischen Städten und stand anschließend unter Vertrag der Galerie Belle Choses in Paris. Ab 1965 stellte er international aus wie etwa in der Galerie Tamenaga in Japan oder der Wally Findlay Galerie in New York. In den letzten Jahren von der Galerie Smith Davidson vertreten, war er seit 2015 – 2017 in mehreren internationalen Präsentationen vertreten (1180412) (2) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU