» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Thursday, 3 December 2020

Furniture & Interior

» reset

Jean-Etienne Liotard, 1702 Genf – 1760, zug.
Detailabbildung: Jean-Etienne Liotard, 1702 Genf – 1760, zug.
Detailabbildung: Jean-Etienne Liotard, 1702 Genf – 1760, zug.

27
Jean-Etienne Liotard,
1702 Genf – 1760, zug.

BILDNIS EINES PAGEN VOM HOF LUDWIG XV IN TÜRKISCHER TRACHTPastell.
48 x 37 cm.
Auf der Rückseite befindet sich ein Inventaretikett des „Centraal Museum der Gemeente Utrecht“ von 1985, auf dem das vorliegende Werk als ein Pastell von J.E. Liotard bezeichnet wird.
Hinter Glas in vergoldetem Rahmen mit abgerundeten Ecken.

Catalogue price€ 15.000 - 20.000 Catalogue price € 15.000 - 20.000  $ 16,800 - 22,400
£ 13,500 - 18,000
元 119,400 - 159,200
₽ 1,338,900 - 1,785,200

 

Vor grauem Hintergrund das Halbportrait eines jungen Mannes in Livree, der traditionellen Kleidung für Männer des Hofstaats Ludwig XV. Er trägt einen weiß-grauen Turban, der in der Mitte mit einer wertvollen Brosche verziert ist. In seinen Händen hält er wohl den Mantel des Königs, mit Hermelin und der goldenen französischen Lilie auf blauem Samtstoff. Er hat ein sehr feines weiches Gesicht, schmale Lippen und sein Kopf ist leicht nach unten gewandt und der Blick zur Seite gerichtet. Die hellen Farben, die Konstruktion und der türkische Turban lassen den Stil von Liotard erkennen. Die Perle im rechten Ohr könnte auch darauf hinweisen, dass es sich nicht um einen Mann, sondern um eine Frau handelt, jedoch ist in dieser Ära eine Frau in Männerkleidung meist nur denkbar bei Theaterkostümen; in diesem Fall könnte es vielleicht auch eine Mögleichkeit sein.

Anmerkung:
Das Gemälde wurde ausgestellt in einer Liotard gewidmeten Ausstellung.

Literatur:
Ausstellungskatalog, Frans Grijzenhut, Liotard in Nederland, Kwadraa-Utrecht 1985, S. 176-177.
Dieser Katalog veröffentlicht zum ersten Mal das vorliegende Portrait, das in der Literatur bisher unbekannt geblieben ist und während Liotards Pariser Zeit (1747-1758) entstanden sein soll. (12506463)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe