» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Gemälde Alte Meister
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Jan van Goyen, 1596 Leiden – 1656 Den Haag, zug.

488
Jan van Goyen,
1596 Leiden – 1656 Den Haag, zug.

BEFESTIGTE STADT NEBEN EINEM FLUSS Öl auf Holz. Parkettiert.
42 x 71,1 cm.
In vergoldetem Rahmen.

Katalogpreis€ 35.000 - 50.000 Katalogpreis € 35.000 - 50.000  $ 36,400 - 52,000
£ 31,500 - 45,000
元 244,650 - 349,500
₽ 1,900,500 - 2,715,000

 

Von leicht erhöhtem Standpunkt Blick auf eine ruhige Flusslandschaft auf deren rechter Seite eine ummauerte Stadt unter hohem Himmel zu erkennen ist. Auffallend die beiden Türme mit ihren grünlichen, in den Himmel ragenden Spitzen, die gleichsam als Wächter der Stadt am Flussufer stehen. Die Festungsmauern, die bis zum Wasser reichen, bilden einen Rahmen, in dem mehr Baumkronen als Dächer von Gebäuden zu sehen sind und so diese Kronen wie ein Wald wirken. Die ockerbraune Farbe der Steine färbt den Fluss und verleiht ihm eine Mineralität, die seine Präsenz fast verleugnet und den Eindruck erweckt, dass man durch den Fluss waten könnte. Im schmalen Uferstreifen des Vordergrundes ist zudem ein Fischer zu erkennen, der einerseits das Gemälde beleben soll, anderseits auch um den Maßstab anzugeben und den perspektivischen Effekt zu betonen. Vom breiten Vordergrund führt der Flussverlauf mäanderartig bis zu seiner Mündung am Horizont. Herausragend auch der Himmel, der fast zwei Drittel des Gemäldes einnimmt. Die Wolkenmasse ist wattiert und schimmert golden durch das Licht; der Zenit verblasst und gibt den Blick auf den azurblauen Himmel frei. Harmonische, stimmungsvolle Malerei in überwiegend monochromer, gold- und beigebrauner Farbigkeit.

Anmerkung:
Jan van Goyen war ein niederländischer Landschaftsmaler. Er war ein Vertreter des Goldenen Zeitalters in den Niederlanden und berühmt für seine Ansichten von Flüssen und Kanälen, die er immer wieder variierte. Er lernte bei dem Maler und Grafiker Esaias van de Velde (1587-1616), der ihn in der Landschaftsmalerei unterrichtete und mit dem er durch Frankreich reiste. 1618 trat er in die Lukasgilde ein und verfolgte parallel dazu eine erfolgreiche Karriere als Kunsthändler. Er ließ sich in Den Haag nieder und spezialisierte sich auf maritime Landschaftsmalerei. Als produktiver und gefragter Künstler schuf er über tausend Gemälde und ebenso viele Zeichnungen.  (†) (13211315) (18)


Jan van Goyen,
1596 Leiden – 1656 The Hague, attributed
FORTIFIED CITY ON THE RIVERSIDEOil on panel. Parquetted.
42 x 71.1 cm. (†)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe