» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 25 March 2021

Old Master Paintings

» reset

Jan van Dornicke, um 1470 - um 1527, zug.
Detailabbildung: Jan van Dornicke, um 1470 - um 1527, zug.
Detailabbildung: Jan van Dornicke, um 1470 - um 1527, zug.
Detailabbildung: Jan van Dornicke, um 1470 - um 1527, zug.
Detailabbildung: Jan van Dornicke, um 1470 - um 1527, zug.
Detailabbildung: Jan van Dornicke, um 1470 - um 1527, zug.
Detailabbildung: Jan van Dornicke, um 1470 - um 1527, zug.
Detailabbildung: Jan van Dornicke, um 1470 - um 1527, zug.
Jan van Dornicke, um 1470 - um 1527, zug.

563
Jan van Dornicke,
um 1470 - um 1527, zug.

MARIA LACTANS IN LANDSCHAFT Öl auf Eichenholz. Parkettiert.
61 x 47 cm

Catalogue price€ 80.000 - 150.000 Catalogue price € 80.000 - 150.000  $ 96,000 - 180,000
£ 72,000 - 135,000
元 616,800 - 1,156,500
₽ 7,223,200 - 13,543,500

 

Für eine Zuschreibung an den genannten Künstler spricht, dass bei van Dornicke in seinen Bildern zuweilen ein breit im Vordergrund ausgelegter Faltenwurf zu beobachten ist. Dies ist besonders in dem Kreuzigungs-Triptychon von 1520 (Museu de Arte de Sao Paulo) zu sehen, aber auch in mehreren seither bekannt gewordenen weiteren Werken, wie z.B. „Die Anbetung der Könige“, Auktion Lempertz, Köln, 15. November 2003, Lot 1098, oder „Anbetung der Könige“, Auktion Hampel, München, 5. Dezember 2008, Lot 135.

Die jugendliche Maria ist hier im Bildzentrum auf einem erhöhten Wiesenhang sitzend dargestellt. Wie bei van Dornicke zu beobachten, wird auch hier das rote Kleid über die Gräser hinweg betont weit ausgebreitet, nicht zuletzt, um die kompliziertesten Faltenwürfe meisterhaft vorzuführen. Dem Kind auf dem Schoß, wird von der Mutter die Brust gereicht, während dieses in lebendiger Unterbrechung aufmerksam nach außen blickt und den kleinen Zeigefinger hebt. Der Mutter ist hier ein betont schönes Gesicht gegeben, das nachdenklich nach unten blickt. Die Lilie links im Bild ist als Marienattribut der Jungfräulichkeit zu sehen. Der landschaftliche Hintergrund ist abgesenkt, mit einem Flusslauf, Bogenbrücke, Gebäude sowie einer Stadt mit erhabener Burg vor felsigem Hügel. Rechts eine Windmühle, erhöht neben einer strohgedeckten Kate. Die Landschaft ist demnach als eine Art friedliches „Weltbild“ zu verstehen, wobei auch die Bäume als Allegorien symbolisch zu verstehen sind: Rechts am Bildrand ein großer und ein abgestorbener Baum, Sinnbild für das Alte Testament, links dagegen ein noch junger aber hochragender Baum, Symbol für das durch Jesus und das Neue Testament anwachsende Christentum.

Dem Malstil der Zeit entsprechend ist die ferne Landschaft in blauer Luftperspektive gezeigt. In sehr guter Erhaltung, mit nur wenigen Retuschen. A.R. (1261294) (11)


Jan van Dornicke
ca. 1470 - ca. 1527, attributed
MARIA LACTANS IN LANDSCAPE
Oil on oak panel. Parquetted.
61 x 47 cm

For an attribution to the artist speaks that other pain-tings by van Dornicke show widely spread arrangements of folds in the foreground. This is particularly evident in the Cruxifiction Triptych dated 1520 (Museu de Arte de São Paulo) but also in several other works that have come to light since then (The Adoration, Lempertz, 11. 2003 or The Adoration of the Magi, Hampel 12. 2008). The youthful depiction of the Virgin is shown at the centre of the painting, sitting on a raised sloping meadow. As is the case in other paintings by van Dornicke, the red dress is highlighted in the painting on offer for sale here is also spread out widely across the grass to show off the most complicated arrangements of the folds with great mastery. In very good condition, with only few retouches.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe