» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Gemälde Alte Meister - Teil I
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Jan Brueghel d. J., 1601 Antwerpen – 1678 ebenda

307
Jan Brueghel d. J.,
1601 Antwerpen – 1678 ebenda

STILLLEBEN MIT GOLDENER PRUNKTAZZA, PREZIOSEN UND BLUMEN Öl auf Eichenholz. Parkettiert.
55,4 x 66,3 cm.
Gerahmt.

Katalogpreis€ 70.000 - 90.000 Katalogpreis € 70.000 - 90.000  $ 72,800 - 93,600
£ 63,000 - 81,000
元 489,300 - 629,100
₽ 3,801,000 - 4,887,000

 

Beigegeben ein Gutachten von Dr. Klaus Ertz, Lingen.

Das ausgesprochen ungewöhnliche Stillleben zeigt die Gegenstände in höchst eleganter Komposition und äußerst feiner Maltechnik. Weiträumig nebeneinandergestellt, kommen sie vor dem nahezu schwarzen Hintergrund besonders zur Geltung. Gezeigt ist eine Tischplatte, darauf links eine frühbarocke Tazza mit glatter Schale über reich im Relief verzierten Schaft, in leuchtendem Gold. Darüber hinweg ist ein Blumenkranz gelegt, mit unterschiedlichen Sommerblüten, wie Rosen, Nelken, Anemonen und kleinen Strauchblüten. Weiter rechts korrespondiert dazu ein fein gemaltes Bukett mit Tulpen, Röschen, Iris und weiteren Frühlingsblumen in einem chinesischen, blaubemalten Porzellanväschen. Von Interesse ist hier die Gegenüberstellung von Frühling und Sommer durch die dargestellten Blüten.
Von besonderem Reiz die Preziosen, wie Perlenkette, Goldringe, Brosche, Gliederarmband und Goldmünzen in einer geöffneten Chinoiserie-Schatulle in Rot- und Schwarzlack, der daneben abgelegte Deckel mit chinesischen Szenen dekoriert.

Die Präzision und Feinheit in der Wiedergabe der Gegenstände verleihen dem Bild eine besondere Qualität. In feinstem Detail sind die Goldschmiedearbeiten wiedergegeben, etwa die beiden Ringen links, die mit Diamanten im Pyramidenschliff besetzt sind. Die Dokumentierung einer barocken Tazza neben den hier sehr früh gezeigten Chinoiserie-Objekten macht das Gemälde für den Zeitraum der Entstehung besonders interessant. (1322041) (1) (11)



Jan Brueghel the Younger,
1601 Antwerp – 1678 Ibid.
STILL LIFE WITH MAGNIFICENT GOLD TAZZA, PRECIOUS ITEMS AND FLOWERS Oil on oak panel. Parquetted.
55.4 x 66.3 cm.

Accompanied by an expert’s report by Dr Klaus Ertz, Lingen.

The juxtaposition of spring and summer through the depicted flowers are interesting in this painting. The depiction of precious items, such as pearl necklaces, gold rings, brooches, link bracelets and gold coins in an open red and black lacquer chinoiserie casket, with the lid decorated with Chinese scenes placed next to it, are particularly appealing. The precision and delicacy in the rendition of the objects give the painting a special quality. The goldsmith’s work is reproduced in the finest detail, such as the two rings on the left, which are set with pyramid-cut diamonds. The very early documentation of a baroque tazza next to the chinoiserie objects makes the painting particularly interesting for the period in which it was created.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe