» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Friday, 28 June 2019

19th / 20th Century Paintings

» reset

Jacques C. Wagrez, 1850 Paris – 1908
Detailabbildung: Jacques C. Wagrez, 1850 Paris – 1908
Detailabbildung: Jacques C. Wagrez, 1850 Paris – 1908
Detailabbildung: Jacques C. Wagrez, 1850 Paris – 1908
Detailabbildung: Jacques C. Wagrez, 1850 Paris – 1908
Detailabbildung: Jacques C. Wagrez, 1850 Paris – 1908

1531
Jacques C. Wagrez,
1850 Paris – 1908

MOUSSE DE CHAMPAGNE Öl auf Leinwand.
123 x 86 cm.
Links unten signiert „Jacques Wagrez“.
In vergoldetem Prunkrahmen.

Catalogue price€ 12.000 - 15.000 Catalogue price € 12.000 - 15.000  $ 13,679 - 17,100
£ 10,680 - 13,350
元 93,720 - 117,150
₽ 859,320 - 1,074,150

 

Verso alter Aufkleber mit Hinweis auf eine internationale Ausstellung der schönen Künste in Monte Carlo mit Namensnennung des Künstlers, Adresse in Paris, Titel des Gemäldes und erneuter Signatur des Künstlers.

Vor einer großen Hecke mit Weinstöcken und Weintrauben auf einer steinernen Bank mit hoher Lehne, die flankiert wird von zwei Schale haltenden Skulpturen, eine junge Frau mit langem rötlichen Haar auf einem breiten rosafarbenen, gold bestickten Kissen sitzend. Sie trägt ein duftiges, fast durchsichtiges gelbes bodenlanges Kleid, das ihren Dekolleté- und Brustbereich frei lässt. In der linken Hand hält sie ein gefülltes Champagnerglas nach oben, während sie in der ausgestreckten rechten Hand einen langen Stab, mit einem kleinen roten Harlekin darauf, hält. Ein neben ihr auf dem Kissen sitzender, kleiner Putto mit blauen Flügeln und blauem Tuch um den Schambereich, was wohl auf einen männlichen Putto hindeuten soll, hält in seiner rechten Hand eine Flasche mit Champagner, dessen Korken voller Schwung gerade nach oben springt. Am Boden ein turtelndes weißes Taubenpaar, eine rosafarbene und eine rote Rose sowie eine schwarze Maske, wohl als Hinweis darauf, dass die junge Schönheit gerade von einem Ball beseelt zurückgekehrt ist. Jugendstilgemälde voller erotischer Anspielungen, in feinster Manier ausgeführt, in frischer heller Farbigkeit. (1190942) (130800) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU