» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Gemälde Alte Meister - Teil II
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Jacopo Palma d. J., 1548 Venedig – 1628

432
Jacopo Palma d. J.,
1548 Venedig – 1628

KLAGE ÜBER DEN TOTEN CHRISTUS Öl auf Leinwand. Doubliert.
157 x 122 cm.
In vergoldetem Rahmen.

Katalogpreis€ 15.000 - 20.000 Katalogpreis € 15.000 - 20.000  $ 15,600 - 20,800
£ 13,500 - 18,000
元 104,850 - 139,800
₽ 814,500 - 1,086,000

 

Beigegeben eine Expertise von Federica Spadotto (in Kopie vorliegend).

Das Gemälde zeigt vor nächtlichem Himmel, von dem nur am rechten Rand ein heller Lichtstreifen erkennbar ist, den vom Kreuz genommenen Christus mit hellem Nimbus um sein Haupt, in sich zusammengesunken und nur mit einem Lendentuch bekleidet, dessen Oberkörper wohl von Josef von Arimathia gehalten wird. Umgeben wird Christus von dem Apostel Johannes, rechts hinter stehend mit rotem Mantel, der mit Blick und ausgestreckter linker Hand auf den Betrachter des Gemäldes weist. Auf Jesu linker Seite in rot-blauem Gewand Maria, mit gefalteten Händen auf seinen Korpus trauernd blickend und schließlich auf der linken Bildseite Maria Magdalena mit langem dunkelblonden Haar, das Stigmata an Jesu rechter Hand aufmerksam betrachtend und beklagend. Auf dem Boden zudem liegend die Dornenkrone. Hochdrmatische Darstellung mit starken Lichteffekten, bei der der Körper Jesu durch den hellen Lichteinfall gegenüber der dunkleren Umgebung besonders in den Vordergrund gestellt wird. Hinzu kommt eine flüssige und unmittelbare Maltechnik, die darauf abzielt, eine Art spontane emotionale Dringlichkeit zum Ausdruck zu bringen.
Das vorliegende Werk gehört, laut Spadotto, zu einem in der Andachtsmalerei zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert beliebten Thema, da der Betrachter aufgerufen war, die Verzweiflung Mariens und der Frauen mitzuerleben. Dazu gehört auch ein Werk von Tizian, das er jedoch nicht mehr beenden konnte und das schließlich von Jacopo Palma d.J. vollendet wurde, das sich heute in der Gallerie dell‘Accademia in Venedig befindet. Offensichtlich ist in dem hier angebotenem Werk auch der Einfluss von Jacopo Robusti, besser bekannt als Tintoretto, spürbar. Rest., Retuschen, Rahmenschäden.

Literatur:
Vgl.: Marco Boschini, Le ricche minere della pittura veneziana, Venezia 1674.
Der Autor Marco Boschini (1602-1681) war ein italienischer Maler und Schüler von Jacopo Palma d. J.; er veröffentlichte mehrere Publikationen über die venezianische Malerei. (1320512) (18)


Jacopo Palma the Younger,
1548 Venice – 1628
LAMENT OVER THE DEAD CHRISTOil on canvas. Relined.
157 x 122 cm.
In gilded frame.

Accompanied by an expert’s report by Federica Spadotto (copy available).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe