» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Thursday, 2 July 2020

Old Master Paintings - Part I

» reset

Italienische Schule des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Italienische Schule des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Italienische Schule des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Italienische Schule des 17. Jahrhunderts

491
Italienische Schule des 17. Jahrhunderts

DIE MADONNA MIT DEM JESUSKNABEN ERSCHEINT DEM HEILIGEN ANTONIUS VON PADUA Öl auf Leinwand. Doubliert.
225 x 150 cm.

Catalogue price€ 12.000 - 15.000 Catalogue price € 12.000 - 15.000  $ 13,440 - 16,800
£ 10,800 - 13,500
元 95,520 - 119,400
₽ 955,440 - 1,194,300

 

Vor dunklem Hintergrund, in freier Natur, der auf der rechten Bildseite kniende Heilige Antonius im Habit eines Franziskaners, mit ausgestreckten Armen und geöffneten Händen, dem die in weißes Gewand gekleidete und den Kopf mit einem Tuch bedeckte Jungfrau Maria erscheint, die in ihren Armen den nackten Jesusknaben hält, von einem Nimbusschein umgeben. Der Jesusknabe hat seine Arme ausgestreckt, ebenso wie der Heilige, der ihn wohl gerade entgegenehmen möchte. Maria wird getragen von einer Reihe von Putti, die sie umgeben. In der Mitte, am Boden liegend, einige Attribute des Heiligen, Bücher und eine Lilie, die als Sinnbild der Jungfräulichkeit Mariens gilt. Die Darstellung bezieht sich auf eine erstmals 1350 belegte Vision des Heiligen, die ab 1500 bekannter wurde. Malerei in reduzierter Farbigkeit, bei der besonders Maria mit dem Jesusknaben und das Gesicht des Heiligen sowie die weiße Lilie gegenüber dem dunklen Hintergrund besonders hervorgehoben werden. Einige Retuschen. (1221171) (18)


Italian school, 17th century
EPIPHANY OF MADONNA AND CHRIST CHILD TO SAINT ANTHONY OF PADUA Oil on canvas. Relined.
225 x 150 cm.

Saint Anthony in the habit of a Franciscan monk is kneeling in the right half of the painting in the outdoors against a dark background. The Virgin Mary is appearing to him in a vision holding the naked Christ Child in her arms. Several attributes of the Saint such as books are lying on the ground as well as a lily, symbol of Mary's virginity. The work relates to another painting of a Vision of the Saint, first recorded in 1350 and became known from ca. 1500. With few areas of retouching.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe