» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 2 April 2020

Old Master Paintings

» reset

Hieronymus Francken d.J., 1578 Antwerpen – 1623, zug.
Detailabbildung: Hieronymus Francken d.J., 1578 Antwerpen – 1623, zug.
Detailabbildung: Hieronymus Francken d.J., 1578 Antwerpen – 1623, zug.
Detailabbildung: Hieronymus Francken d.J., 1578 Antwerpen – 1623, zug.
Detailabbildung: Hieronymus Francken d.J., 1578 Antwerpen – 1623, zug.
Detailabbildung: Hieronymus Francken d.J., 1578 Antwerpen – 1623, zug.

353
Hieronymus Francken d.J.,
1578 Antwerpen – 1623, zug.

HEXENKÜCHE Öl auf Holz. Parkettiert.
49,4 x 74,1 cm.
Unsigniert.

Catalogue price€ 28.000 - 32.000 Catalogue price € 28.000 - 32.000  $ 30,520 - 34,880
£ 24,640 - 28,160
元 217,560 - 248,640
₽ 2,373,840 - 2,712,960

 

Das Gemälde, größerformatig angelegt, zeigt das durch Kerzenlicht beleuchtete Innere eines dunklen Raumes, in dem mehrere Hexen um einen Tisch gruppiert bzw. mit Zauberritualen beschäftigt sind. Auf dem Tisch im Zentrum ein Schädel, darunter überkreuzte Schwerter, Knochen und ein Alchimistenbuch, in dem eine alte Hexe liest. Im Vordergrund zahlreiche Tier- und Menschenknochen, dazwischen Tiere wie Schlangen, eine Katze sowie ein erdolchter Frosch. Seitlich links furchterregende Szenerien mit einem Feuerkessel, in dem ein Widder gekocht wird, daneben kniende Frauen, in Anbetung eines Hexendämons sowie in die Lüfte entschwebende nackte Gestalten. Am rechten Bildrand eine nackte Frau, die von einer älteren Hexe gesalbt wird. Dazwischen zwei gut gekleidete höfische Damen mit edlen Gesichtszügen, wohl ein Hinweis darauf, dass auch aus dieser Gesellschaft Zuflucht im Hexenmilieu gesucht wird. Im Hintergrund ein Fensterausblick auf ein Kapellengebäude, davor ein Eremmit und eine weitere Person, die dem Hexentreiben den Rücken zukehren. Die Darstellung ist durch mehrere Wiederholungen bekannt geworden, beispielsweise in der selben Gesamtkomposition, jedoch mit unterschiedlichen Kleiderfarben, wie etwa einer Dame in rotem Kleid gegenüber der Grünfarbe im vorliegenden Gemälde.

Literatur:
Das Bildthema veröffentlicht in:
Renilde Vervoort, Brueghel's Witches: witchcraft images in the Low Countries between 1450 and 1700, 2015, Abb. 79 sowie Tafel 56. (1222115) (11)


Hieronymus Francken the Younger,
1578 Antwerp – 1623, attributed
WITCHES’ KITCHEN Oil on panel. Parquetted.
49.4 x 74.1 cm.
Unsigned.

The painting is fairly large and depicts a candle-lit dark interior with several witches grouped around a table and busy performing magic rituals.

Literature:
The image motif is published in:
R. Vervoort, Brueghel’s Witches: witchcraft images in the Low Countries between 1450 and 1700, 2015, ill. 79 and plate 56.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe