» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Thursday, 24 September 2020

Old Master Paintings - Part I

» reset

Hieronymus Francken d. Ä., 1540 – 1610
Detailabbildung: Hieronymus Francken d. Ä., 1540 – 1610
Detailabbildung: Hieronymus Francken d. Ä., 1540 – 1610
Detailabbildung: Hieronymus Francken d. Ä., 1540 – 1610
Detailabbildung: Hieronymus Francken d. Ä., 1540 – 1610
Detailabbildung: Hieronymus Francken d. Ä., 1540 – 1610

187
Hieronymus Francken d. Ä.,
1540 – 1610

ALLEGORIE DER LUST Öl auf Leinwand. Doubliert.
105,3 x 139 cm.
Links unten auf dem Fuß des linken Kruges monogrammiert „HF“.
In ebonisiertem und teilbronzierten Rahmen.

Catalogue price€ 10.000 - 12.000 Catalogue price € 10.000 - 12.000  $ 11,200 - 13,440
£ 9,000 - 10,800
元 79,600 - 95,520
₽ 796,200 - 955,440

 

Hieronymus Francken schuf mehrere solcher Innenansichten mit tanzenden bzw. musizierenden Paaren. Im Vordergrund dargestellt ein Cembalo, welches rechts diagonal in den Raum hineinführt und die Musizierende in verlorenem Profil zusammen mit einem Lautenspieler und einem Sänger gezeigt. Während die dargestellten Personen noch tanzen, sind ihre Gesten – man sehe sich nur den Finger in der Hand der Dame im Mittelgrund an – bereits auf den folgenden Geschlechtsakt konzentriert. Darauf deuten auch die Austern im Vordergrund hin, das Gemälde mit Jupiter, welcher als Goldregen in Danae eindringt über dem Kamin und ein hinter einem Vorhang außerhalb des Raumes rechts sich vollziehender Koitus. Ein Hund als Zeichen der Treue hat bereits aufgegeben und wendet sich vom Geschehen ab, dem Betrachter zu, in der Hoffnung, dass er das Gemälde als warnende moralische Instanz verstanden haben möge. (1240724) (1) (13)


Hieronymus Francken the Elder,
1540 – 1610
ALLEGORY OF LUST Oil on canvas. Relined.
105.3 x 139 cm.
Monogrammed lower left, on foot of the left jug “HF”.
In ebonized and partially burnished frame.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe