» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Gemälde Alte Meister - Teil II
Donnerstag, 9. Dezember 2021

» zurücksetzen

Hendrik van Limborch, 1681 Amsterdam – 1759 Den Haag

441
Hendrik van Limborch,
1681 Amsterdam – 1759 Den Haag

LIEGENDE VENUS AM FLUSSUFER MIT ZWEI PUTTI Öl auf Holz.
23,5 x 32,5 cm.
Links unten signiert „H. Limborch“.

Katalogpreis€ 15.000 - 20.000 Katalogpreis € 15.000 - 20.000  $ 16,500 - 22,000
£ 13,500 - 18,000
元 107,550 - 143,400
₽ 1,249,500 - 1,666,000

 

Im Gras an einem Flussufer, auf einem karminroten Tuch liegend, das ihr linkes Bein bedeckt, die schöne nackte Venus mit langen lockigen Haaren. Neben ihr stehend ein nackter Putto mit kleinen rötlichen Flügeln sowie vor ihr, halb sitzend, ein weiterer mit einem Bogen als Angelrute in seiner rechten Hand und in seiner Linken der Göttin seinen Fang hinhaltend, das ein Symbol der Fruchtbarkeit darstellt. Er hat kleine hellblaue Flügel und scheint bei geöffnetem Mund mit Venus zu sprechen. Im Hintergrund des Bildes, auf der anderen Flussseite, eine hohe bergige bewaldete Landschaft. Feine Malerei, bei der insbesondere das feine zarte Inkarnat der Göttin und der Putti, gegenüber der dunkleren Umgebung hervorgehoben werden.

Der Künstler war ein niederländischer Maler und Kupferstecher und wurde als Sohn eines Rechtsanwalts geboren. Er war u.a. Schüler von Jan Henrik Brandon (um 1660-1714) und Adrian van der Werff (1659-1722). Er ist bekannt für Portraits und historische Allegorien.

Literatur:
Hessel Miedema, Lambert ten Kate in correspondence with Hendrik van Limborch: color harmony and chiaroscuro, in: Smiolus: Netherlands Quarterly for the History of Art, vol. 35:3, 2011, S. 174-187. (1290735) (18)


Hendrik van Limborch,
1681 Amsterdam – 1759 The Hague
RECLINING FIGURE OF VENUS ON RIVERBANK WITH TWO PUTTI Oil on panel.
23.5 x 32.5 cm.
Signed “H. Limborch” lower left.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe