» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Wednesday, 25 September 2019

Sculpture & Works of art

» reset

Großes Tafelaufsatzfüllhorn mit reicher Emailmalerei
Detailabbildung: Großes Tafelaufsatzfüllhorn mit reicher Emailmalerei
Detailabbildung: Großes Tafelaufsatzfüllhorn mit reicher Emailmalerei
Detailabbildung: Großes Tafelaufsatzfüllhorn mit reicher Emailmalerei
Detailabbildung: Großes Tafelaufsatzfüllhorn mit reicher Emailmalerei
Detailabbildung: Großes Tafelaufsatzfüllhorn mit reicher Emailmalerei

323
Großes Tafelaufsatzfüllhorn mit reicher Emailmalerei

Höhe: 41 cm.
Basisdurchmesser: 15,5 cm.
Wien, 19. Jahrhundert.

Catalogue price€ 20.000 - 25.000 Catalogue price € 20.000 - 25.000  $ 21,800 - 27,250
£ 17,600 - 22,000
元 156,600 - 195,750
₽ 1,409,800 - 1,762,249

 

Der Aufbau dreiteilig: Hoher, nach oben sich verjüngender, achtseitiger Sockel, der eine Rundbasis trägt, darauf zwei, in Gusstechnik gearbeitete, männliche Gestalten, kurzbeinig und langbärtig, die das Füllhorn tragen. Figuren, Montierungen und vorkragende Mündungslippe vergoldet. Besonders prächtig gestalteter Sockelfries mit Faunsmasken und Fabeltieren in Buntemail. Die acht darüberstehenden, halbrund geschlossenen Bildfelder, sowie die, in drei Zonen auf dem Horn gemalten Szenerien, stellen sämtlich antike mythologische Liebesszenen dar, wie etwa: Venus und Vulkan, Venus bei Diana, Toilette der Venus, Angelika und Medoro aber auch Raptatio-Szenen oder Europa auf dem Stier sowie Venus, auf einem Delfin reitend. Die Zwischenringe leicht erhaben, aufgesetzt mit edelsteinförmigen emaillierten Erhebungen. Zwischen den Bildfeldern Grotesken- und Maskenmalerei sowie Arabesken auf beigefarbenem Grund. Das Horn im Inneren vergoldet, an der Spitze ein ebenfalls vergoldeter Löwenkopf. Entsprechend der Ikonographie dieser Bildszenerien dürften Füllhörner dieser Art als Braut- oder Hochzeitsgeschenke Verwendung gefunden haben. (1201093) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU