» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 25 March 2021

Furniture & Interior

» reset

Großer Tafelaufsatz der Neo-Renaissance aus der Saargemünder Keramikmanufaktur Utzschneider & Co.
Detailabbildung: Großer Tafelaufsatz der Neo-Renaissance aus der Saargemünder Keramikmanufaktur Utzschneider & Co.
Detailabbildung: Großer Tafelaufsatz der Neo-Renaissance aus der Saargemünder Keramikmanufaktur Utzschneider & Co.
Detailabbildung: Großer Tafelaufsatz der Neo-Renaissance aus der Saargemünder Keramikmanufaktur Utzschneider & Co.
Detailabbildung: Großer Tafelaufsatz der Neo-Renaissance aus der Saargemünder Keramikmanufaktur Utzschneider & Co.
Detailabbildung: Großer Tafelaufsatz der Neo-Renaissance aus der Saargemünder Keramikmanufaktur Utzschneider & Co.
Detailabbildung: Großer Tafelaufsatz der Neo-Renaissance aus der Saargemünder Keramikmanufaktur Utzschneider & Co.
Detailabbildung: Großer Tafelaufsatz der Neo-Renaissance aus der Saargemünder Keramikmanufaktur Utzschneider & Co.
Großer Tafelaufsatz der Neo-Renaissance aus der Saargemünder Keramikmanufaktur Utzschneider & Co.

160
Großer Tafelaufsatz der Neo-Renaissance aus der Saargemünder Keramikmanufaktur Utzschneider & Co.

Höhe: 63,5 cm.
Länge: 55,5 cm.
Durchmesser: 56 cm.
Sockelmaß: 24,2 x 24,2 cm.
Datiert „1836“ sowie monogrammiert „F.C.“.
Frankreich, Saargemünden, Manufaktur Utzschneider & Co, Louis-Philippe-Epoche, 1836.
Fayence in Nachahmung von rotem Porphyr. Grauer Granit. Vergoldete Bronze.

Catalogue price€ 20.000 - 40.000 Catalogue price € 20.000 - 40.000  $ 24,000 - 48,000
£ 18,000 - 36,000
元 154,200 - 308,400
₽ 1,805,800 - 3,611,600

 

Diese große Schale wurde in Fayence in Nachahmung von rotem Prophyr gearbeitet. Diese Technik wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelt und patentiert und stellte den großen Erfolg der Manufaktur Utzschneider & Co in Saargemünden sicher.
Über quadratischem Ormolusockel mit Palmettzier der kubische Granitsockel. Darauf konisch zulaufender profilierter Fuß mit aufzusetzender stark gebauchter Marmorschale in rot-weißem Marmor mit ziselierter Ormoluzier Akanthus und Maskarons vorstellend.
Marken und Inschriften: graviertes Monogramm „F.C.“ auf einer Rollkartusche in vergoldeter Bronze, die eine der beiden Hauptfassaden der Vase schmückt. Weiterhin Datierung „1836“ (Datum der Ausführung der Vase), eingraviert in eine Kartusche, die mit der vorherigen identisch ist und die Mitte der zweiten Fassade schmückt.

Anmerkung:
Die Saargemünder Manufaktur wurde um 1790 auf Initiative von drei Kaufleuten gegründet: den ursprünglich aus Straßburg stammenden Brüdern Nicolas-Henri und Augustin Jacobi, und Joseph Fabry. Sie errichteten eine Fayencemanufaktur in einer Ölmühle und beschäftigten rund 20 Arbeiter, die zur Herstellung der feinen Fayence anfänglich nur einen Ofen hatten. Im Jahr 1800 wurde die Fabrik von François-Paul Utzschneider übernommen. (12618114) (13)


Large Neo-Renaissance centerpiece from the Saargemünd ceramic manufactory Utzschneider & Co.

Height: 63.5 cm.
Length: 55.5 cm.
Diameter: 56 cm.
Base: 24.2 x 24.2 cm.
Dated “1836“ and monogrammed “F.C.“ .
France, Saargemünden, Utzschneider & Co manufactory, Louis Philippe era, 1836.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe