» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Living: Schmuck & Armbanduhren
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Goldener Herrenring mit Karneolgemme

1321
Goldener Herrenring mit Karneolgemme

Ringdurchmesser: maximal 1,9 cm.
Karneolstein: 1,7 x 1,5 cm.
Gemme: Rom, zweites Jahrhundert n.Chr.

Katalogpreis€ 25.000 - 30.000 Katalogpreis € 25.000 - 30.000  $ 26,000 - 31,200
£ 22,500 - 27,000
元 174,750 - 209,700
₽ 1,357,500 - 1,629,000

 

Der Ring mit gewölbter Schiene, die breit in die Fassung einzieht, beidseitig fein floral graviert. Die hochovale Gemme in schöner, cremig rot leuchtender Farbe, darin vertieft eingraviert eine Cesarenbüste. Das Bildnis nach rechts zeigt einen mit Lorbeer bekränzten bärtigen Cesar im Harnisch, mit aus der Schulterpartie hervorziehendem Lanzenstab, der Lorbeerkranz am Hinterkopf durch herabwehende Schleifen gebunden. Das Kaiserbildnis weitgehend identisch mit den Aureus-Münzprägungen des Lucius Septimus Severus (145 – 211 n. Chr.) im Jahre 193. Das gravierte Bildnis in tadelloser Erhaltung, an der Rückseite kleiner Randausbruch, die Goldfassung datiert Ende 18. Jahrhundert. (13214826) (11)


Gold gentleman’s ring with carnelian cameo

Ring diameter: max. 1.9 cm.
Carnelian gemstone: 1.7 x 1.5 cm.
The cameo Rome, second century AD.

The portrait of the emperor is largely identical to the aureus coins of Lucius Septimus Severus (145 –211 AD.), dating to 193. The gold setting dates to the end of the 18th century.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe