X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 5 December 2019

Jewellery

» reset

Goldener Herrenring mit Karneolgemme
Detailabbildung: Goldener Herrenring mit Karneolgemme
Detailabbildung: Goldener Herrenring mit Karneolgemme
Detailabbildung: Goldener Herrenring mit Karneolgemme
Detailabbildung: Goldener Herrenring mit Karneolgemme
Detailabbildung: Goldener Herrenring mit Karneolgemme
Detailabbildung: Goldener Herrenring mit Karneolgemme

166
Goldener Herrenring mit Karneolgemme

Ringdurchmesser: maximal 1,9 cm.
Karneolstein: 1,7 x 1,5 cm.
Die Gemme weist auf das 2. Jahrhundert n. Chr., Roms.

Catalogue price€ 25.000 - 30.000 Catalogue price € 25.000 - 30.000  $ 27,750 - 33,300
£ 21,000 - 25,200
元 195,250 - 234,300
₽ 1,767,250 - 2,120,700

 

Der Ring mit gewölbter Goldschiene (Ende 18. / Anfang 19. Jahrhundert), die breit in die Fassung einzieht, beidseitig fein floral graviert. Die hochovale Gemme in schöner, cremig rot leuchtender Farbe, darin vertieft eingraviert eine Caesarenbüste. Das Bildnis nach rechts zeigt einen mit Lorbeer bekränzten bärtigen Caesar im Harnisch, mit aus der Schulterpartie hervorziehendem Lanzenstab, der Lorbeerkranz am Hinterkopf durch herabwehende Schleifen gebunden. Das Kaiserbildnis weitgehend identisch mit den Aureus-Münzprägungen des Publius Helvius Pertinax (126-193), im Jahre 193 war er der erste Kaiser des zweiten Vierkaiserjahres. Der im Karneol wiedergegebene Speer sowie die in den Münzen nicht dargestellte, im Karneol aber fein ausgeführte Rüstung sind wohl ein Hinweis auf seine Erhebung in den Ritterstand sowie seiner militärischen Erfolge bei der Abwehr der ins Römische Reich eingefallenen Germanen. Nach der Ermordung des Commodus wurde er 192 zum Kaiser ausgerufen. Das gravierte Bildnis in tadelloser Erhaltung, an der Rückseite kleiner Randausbruch, Goldfassung neuzeitlich. (1201735) (11)


Gold gentleman's ring with carnelian cameo

Ring diameter: max. 1.9 cm.
Carnelian gemstone: 1.7 x 1.5 cm.
The cameo suggests Rome, second century AD.

The portrait of the emperor is largely identical to the aureus coins of Publius Helvius Pertinax (126-193), dating to 193. He was the first emperor of the second Year of the Four Emperors.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU