» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Skulpturen & Antiken
Donnerstag, 8. Dezember 2022

» zurücksetzen

Giovanni Battista Foggini, 1652 Florenz – 1725

105
Giovanni Battista Foggini,
1652 Florenz – 1725

Paar Bronzefiguren
GEFANGENE AN MARMORVOLUTEN
Höhe: je 51 cm.
Guss wohl noch 18. Jahrhundert.

Katalogpreis€ 12.000 - 18.000 Katalogpreis € 12.000 - 18.000  $ 12,600 - 18,900
£ 10,800 - 16,200
元 87,960 - 131,940
₽ 792,600 - 1,188,900

 

Bronze und Marmor. Guss in braun patinierter Bronze, jeweils in leicht gebückter Haltung von Sklaven oder Gefangenen des Türkenkrieges, mit auf dem Rücken gefesselten Händen. Als Gegenstücke gestaltet, jeweils auf einer Kämpfervolute in grauem Marmor sitzend platziert, möglicherweise als Seitendekoration einer Kaminverkleidung oder eines größeren Monument-Zusammenhangs gedacht, die Sockelung an der Rückseite mit halbrunder Bronzeummantelung. Guss nach Modell des 17./ 18. Jahrhunderts.
Auch von dem Bildhauer Pietro Tacca (1577-1640) sind ähnliche Figuren bekannt. Auch er stellte Brunnen mit Figurenschmuck in Bronze her, wie etwa den auf der Piazza dell‘Annunziata in Florenz, mit Meeresungeheuern von 1619. Die stilistische Unterscheidung ist schwierig, sodass hier jedoch von einer Arbeit Fogginis ausgegangen werden kann.
Fogginis Talent wurde schon früh erkannt, von den Medici gefördert, konnte er in Rom studieren, wo er zusammen mit Ercole Ferrata, einem ebenfalls bedeutenden Bildhauer, wirkte. Zurück in Florenz, wurde er zum Hofbildhauer und alsbald zum Hofarchitekten ernannt. Als solcher erhielt er Aufträge bis hin nach Goa (Westindien), wo er das Grabmonument für Franz von Assisi schuf. Zu seinen bedeutendsten Werken zählen neben seinen Bau- und Raumgestaltungen vor allem die hervorragend gearbeiteten Portraitbüsten für die Medici oder die Büste der Vittoria della Rovere (Puschkin-Museum Moskau). Zu seinen berühmten Schülern zählt u.a. Balthasar Permoser. A.R.

Anmerkung:
Vergleichbares Exemplar im Bode-Museum Berlin, ferner „Gefesselter Korsar“ sowie eine weitere unterschiedlich gestaltete Bronze im Bayerischen Nationalmuseum München (Inv.Nr. 3969).

Literatur:
Vgl. Morena Costantini, Foggini, Giovanni Battista, in: Fiorella Bartoccini (Hrsg.), Dizionario Biografico degli Italiani (DBI), Bd. 48, Filoni-Forghieri, Rom 1997. (1340716) (11)



Giovanni Battista Foggini,
1652 Florence – 1725

A pair of bronze figures
Captives on marble volutes

Height: 51 cm each.
Cast probably 18th century.

Bronze and marble.

Notes:
A comparable example held at the Bode Museum in Berlin, also “Bound Corsair” and another differently designed bronze held at the Bayerische Nationalmuseum in Munich (inv. no. 3969).

Literature:
Cf. Morena Costantini, Foggini, Giovanni Battista, in: Fiorella Bartoccini (ed.), Dizionario Biografico degli Italiani (DBI), vol. 48, Filoni-Forghieri, Istituto della Enciclopedia Italiana, Rome 1997.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe