» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Old Master Paintings - Part I
Thursday, 9 December 2021

» reset

Gillis Mostaert, um 1534 Hulst – 1598 Antwerpen

269
Gillis Mostaert,
um 1534 Hulst – 1598 Antwerpen

LOT UND SEINE TĂ–CHTER VOR DEM BRENNENDEN SODOM UND GOMORRHA Ă–l auf Holz. Teilparkettiert.
41 x 55 cm.

Catalogue price€ 10.000 - 12.000 Catalogue price € 10.000 - 12.000  $ 12,000 - 14,400
ÂŁ 9,000 - 10,800
元 75,600 - 90,720
₽ 851,700 - 1,022,040

 

Beigegeben Expertise von Dr. Luuk Pijl vom 3. Dezember 2018, das Werk um 1580/1590 datierend.

Dargestellt eine Szene aus dem Alten Testament: Nach der Rettung aus dem brennenden Sodom und Gomorrah war Lot mit seinen beiden Töchtern ins Gebirge geflüchtet. Aus Sorge um fehlende Nachkommen und in Ermangelung fehlender Ehemänner wussten sich die jungen Frauen nicht anders zu helfen, als ihrem Vater Wein einzuflößen und sich des Nachts zu ihm zu legen. Auf dem Gemälde sind die drei Figuren sitzend an einem gedeckten Tisch auf der linken Bildseite zu sehen: die Töchter in eleganter Kleidung mit weitem Dekollete, von denen eine ihren Arm liebevoll um den Vater gelegt hat, um ihn zu verführen. Dieser hält bereits einen goldenen Weinbecher in seiner Hand. Die zweite Tochter hinter dem Vater hat nachdenklich über ihr Tun den Kopf auf ihre rechte Hand gestützt. Im Hintergrund, eingebettet in eine Flusslandschaft mit Gebirge, die brennenden Städte mit leuchtenden, hohen gelben und roten Flammen und starkem aufsteigenden Rauch und Qualm, der den nächtlichen Himmel zusätzlich verdunkelt. In der Bildmitte ist zudem eine kleine graue Gestalt zu erkennen: Es könnte sich dabei um die Frau des Lot handeln, die sich bei der Flucht aus Sodom noch einmal umwandte und dadurch zur Salzsäule erstarrte. Malerei, bei der die Feuersbrunst in kräftigen gelb-roten Farbtönen und die Verführung des Lot im Vordergrund stehen. Diese Bibelszene wurde von dem Künstler mehrfach dargestellt.

Provenienz:
Belgische Privatsammlung.

Anmerkung:
Der flämische Maler und Zeichner betrieb eine große Werkstatt in Antwerpen. Er war vor allem bekannt für seine Winterlandschaften und seine Szenen mit Feuern und nächtlichen Szenen, die zu den begehrtesten Stücken seiner Zeit gehörten. (1290766) (1) (18)


Gillis Mostaert,
ca. 1534 Hulst – 1598 Antwerp
LOT AND HIS DAUGTHERS, WITH SODOM AND GOMORRAH BURNING Oil on panel. Partially parquetted.
41 x 55 cm.

Accompanied by an expert’s report by Dr. Luuk Pijl dated 3 December 2018, dating the painting to 1580/1590.

This is a depiction of a scene from the Old Testament. After escaping from the burning towns of Sodom and Gomorrah, Lot and his two daughters fled to the mountains. Believing they were the only survivors, the two young women resorted to incest in order to preserve humankind, after making their father drunk with wine.

Provenance:
Private collection, Belgium.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe