» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Möbel & Einrichtung
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Französische Transitions-Kommode

79
Französische Transitions-Kommode

85,5 x 140 x 60 cm.
Gestempelt „I.G.Schlichtig“
(Jean Georges Schlichtig, Meister um 1765).
Paris, um 1770.

Katalogpreis€ 55.000 - 65.000 Katalogpreis € 55.000 - 65.000  $ 57,200 - 67,600
£ 49,500 - 58,500
元 384,450 - 454,350
₽ 2,986,500 - 3,529,500

 

Über vergoldeten Bronzesabots in Klauenform mit Akanthusblättern die geschweiften und gekanteten Beine, die den zweischübigen Korpus sans traverse rahmen und von fein ziselierten Ormolu-Kapitellen überfangen werden. Der Korpus mit risalitartigem Vorbau und übergreifenden klassizistischen Kartuschen gefüllt mit feiner kontrastierender, teils brandschattierter Marketerie Instrumente und Figuren darstellend. Überkragende gekehlte, den Zügen des Möbels folgende Marmordeckplatte, ein Schlüssel vorhanden.

Anmerkung:
J.G. Schlichtig stammte aus Deutschland, ließ sich in den 1760er-Jahren in Paris nieder und führte seine Werkstatt in der Rue du Faubourg-Saint-Antoine. Er war ein exzellenter Ebenist und fertigte vor allem Transitions- und Louis XVI-Möbel. Das Monogramm von Königin Marie Antoinette in der Marketerie einer Kommode, die sich heute im Musée du Louvre befindet, weist darauf hin, dass Schlichtig unter anderem für den königlichen Hof tätig war.
Er fertigte vor allem Kommoden und Sekretäre in Rosenholz, mit Veilchenholz, Palisander oder Amarant eingelegt. Nach seinem Tod führte die Witwe das Atelier bis 1787 weiter. (1321095) (1) (13)



French Transition chest of drawers

85.5 x 140 x 60 cm.
Stamped “I.G. Schlichtig” (Jean Georges Schlichtig, master ca. 1765).
Paris, ca. 1770.

Notes:
J.G. Schlichtig originally came from Germany, settled in Paris in the 1760s and ran his workshop on the Rue du Faubourg-Saint-Antoine. He was an excellent ebonist and mainly created Transition and Louis XVI furniture.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe