» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 25 March 2021

Clocks & Table Clocks

» reset

Französische Chinoiserie-Tischuhr in Bronze und Porzellan
Detailabbildung: Französische Chinoiserie-Tischuhr in Bronze und Porzellan
Detailabbildung: Französische Chinoiserie-Tischuhr in Bronze und Porzellan
Detailabbildung: Französische Chinoiserie-Tischuhr in Bronze und Porzellan
Französische Chinoiserie-Tischuhr in Bronze und Porzellan

42
Französische Chinoiserie-Tischuhr in Bronze und Porzellan

Gesamthöhe inkl. Sockelplatte: 27 cm.
Sockellänge: 29 cm.
Tiefe: 16 cm.
Das Zifferblatt trägt die Herstellerbezeichnung „Étienne le Noir / à Paris“.
Paris, um 1735-45.

Catalogue price€ 25.000 - 40.000 Catalogue price € 25.000 - 40.000  $ 30,000 - 48,000
£ 22,500 - 36,000
元 192,750 - 308,400
₽ 2,257,250 - 3,611,600

 

Höchst originelle Aufbaugestaltung in Form eines alten bärtigen Chinesen, der auf einem vergoldeten Rocaillesockel lagert und zusammen mit einem Knaben rechts den zylindrischen Uhrwerkkasten über seinen Knien hält. Der feuervergoldete Sockel asymmetrisch in Form von Felsgestein. Daraus ziehen vergoldete, aber auch polychrom bemalte Porzellanblumen hervor. Die Gesamtgruppe wird im Halbkreis überragt von weiteren Porzellanblüten an vergoldeten Zweigen und Blättern. Die Figuren ebonisiert, die Kleider mit Schwarzlacküberzug, darauf orientalische Blütendekoration. Das weiße Emailzifferblatt mit römischen Stunden und arabischen Minuten, Abdeckung in gewölbtem Glas mit vergoldeter Einfassung mit Perlstab. Die rückwärtige Werkabdeckung in gewölbtem Glas. Pendel an Fadenaufhängung (Pendel fehlt). Schlossscheibenschlagwerk mit Halbstunden- und Stundenschlag auf Glocke. Die Gruppe aufgestellt auf eine randgeschweifte, schwarze, grau geäderte Marmorplatte. In tadellosem Zustand, Uhrwerk funktioniert.

Anmerkung 1:
Der Uhrmacher Pierre Étienne Le Noir (geb. um 1724/25) entstammt einer verzweigten Uhrmacherfamilie und betrieb ab 1743 gemeinsam mit seinem Vater eine Werkstatt in Paris. Der Vater Étienne Le Noir (1699-1778) wirkte zusammen mit seinem Sohn, weshalb die Zuordnung zu einem der beiden Meister nicht eindeutig zu klären ist. Die Werkstatt lieferte u.a. an den französischen Hof, darunter auch Madame de Pompadour oder Madame du Barry.

Anmerkung 2:
Ein Vergleichsbeispiel wäre ein Uhr aus der Sammlung von Jaime Ortiz-Patino, welche 1982 in New York ausgestellt wurde und welche dem Louvre-Museum gehört. Ein weiteres Exemplar mit drei Figuren befindet sich seit dem 18. Jahrhundert im Residenzschloss in München und vier Figuren zieren die Uhr eines Kartonmachers im J. Paul-Getty-Museum. (12618179) (11)


French bronze and porcelain chinoiserie table clock

Total height incl. base plate: 27 cm.

Length of base: 29 cm.
Depth: 16 cm.
Manufacturer´s name on the dial "Étienne le Noir / à Paris”.
Paris, ca. 1735-45.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe