» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

 

Sculpture
Thursday, 9 December 2021

» reset

François Girardon, 1628 – 1715, Umkreis des

489
François Girardon,
1628 – 1715, Umkreis des

KREUZIGUNGSSZENE 92 x 50,5 cm.
In barockem, oben passig auslaufendem teilvergoldetem Rahmen.

Catalogue price€ 30.000 - 40.000 Catalogue price € 30.000 - 40.000  $ 36,000 - 48,000
£ 27,000 - 36,000
元 226,800 - 302,400
₽ 2,555,100 - 3,406,800

 

Beigegeben ein Gutachten von Dr. Charles Avery, Girton, Cambridge vom 21. Januar 2019, in Kopie.

Holz, geschnitzt, vergoldet. Darstellung von Christus am Kreuz, Maria Magdalena, einer Schlange den Kreuzesfuß umschlingend und einem Putto mit Schädel. Dieses Flachrelief ist mit dem großen französischen Barockbildhauer Girardon eng verbunden, da es einer großen Bronzeversion stark ähnelt, die er für seine Taufkirche St. Rémy in
Troyes im Jahr 1690 anfertigte (Souchal, II, Nr. 67), wenn das Lendentuch bei uns auch in die Gegenrichtung weht. Eine andere Version, die in seinem posthumen Nachlassverzeichnis aufgeführt ist, war wahrscheinlich eine autografe Wiederholung, die der Bildhauer für den Fall eines kommerziellen Bedarfs oder zu seinem eigenen Vergnügen und/oder zur Andacht aufbewahrte. Souchal stellt außerdem fest: In mehreren Verkäufen des 18. Jahrhunderts sind Christusfiguren in Bronze aufgeführt, die Girardon zugeschrieben werden, deren Echtheit jedoch nicht bewiesen werden kann. Dennoch sind dies Hinweise darauf, dass sein Modell oder seine Modelle recht gut bekannt waren und dass seine Komposition einem Holzschnitzer zur Verfügung gestanden haben muss. In der Tat war Girardon selbst der Sohn eines Metallgießers und war bei einem Kunsttischler und Bildhauer in die Lehre gegangen. Ein Kruzifix aus Elfenbein, das ihm zugeschrieben wird und einst Bossuet gehörte, ist verschollen und kann in einem erhaltenen Beispiel, das sich heute im Musée de l’Histoire de France, Hôtel Soubise, Paris, befindet (Souchal, II, S. 77, Nr. 113) gesehen werden.

Literatur:
Vgl. François Souchal, French Sculptors of the 17th and 18th Centuries, The reign of Louis XIV, Oxford 1981. (1290023) (13)


François Girardon,
1628 – 1715, circle of
CRUCIFIXION GROUP 92 x 50.5 cm.

A copy of the expert´s report by Dr Charles Avery, Girton, Cambridge dated 21 January 2019 is enclosed.

This bas-relief is closely connected to the great French Baroque sculptor Girardon, as it is very similar to a large bronze version, which he created for his baptistry St Rémy in Troyes in 1690 (Souchal, II, no. 67), even if the loincloth in the present example is facing in the opposite direction.

Literature:
cf. François Souchal, French Sculptors of the 17th and 18th centuries, The reign of Louis XIV, Oxford 1981.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe