» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Thursday, 6 December 2018

14th - 18th century paintings

» reset

Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts
Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts

Lot 561 / Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts

Details: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts Details: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts Details: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts Details: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts Details: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts Details: Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts

561
Flämischer Maler des 17. Jahrhunderts

SZENE AUS DEM ALTEN TESTAMENT Öl auf Leinwand. Doubliert.
130 x 170 cm.

Catalogue price€ 18.000 - 25.000 Catalogue price € 18.000 - 25.000

 

Dargestellt ist wohl eine Szene von der Reise der Israeliten ins gelobte Land aus dem Alten Testament. Geführt werden sie zunächst von Moses, nach dessen Tod von seinem Nachfolger Joshua. Vor einer weiten Landschaft stehen ein in rotem Obergewand prachtvoll gekleideter, bärtiger alter Mann im Gespräch mit einem Jüngeren vor einem großen knorrigen Baum. Es könnte einer der Könige sein, dem Joshua auf der Reise begegnet. Rechts und links im Hintergrund sieht man die aufgeschlagenen Zelte, mit denen die Israeliten unterwegs waren. Am rechten Bildrand eine Gruppe von Kindern und Frauen, die auf die Dargestellten mit ihren Händen verweisen und somit auf die Wichtigkeit dieses Treffens. (1170871) (13)


Flemish School, 17th century

OLD TESTAMENT SCENE

Oil on canvas. Relined.
130 x 170 cm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.