» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

 

Impressionists & Modern Art
Thursday, 9 December 2021

» reset

Eugène Boudin, 1824 Honfleur – 1898 Deauville

627
Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville

MARKTTREIBEN VOR DER KATHEDRALE IN DIEPPE „LA PLACE NATIONALE À DIEPPE – UN JOUR DE MARCHÉ“Öl auf Mahagoni.
46 x 37,5 cm.
Links unten signiert.
Entstanden um 1892/96.

Catalogue price€ 100.000 - 140.000 Catalogue price € 100.000 - 140.000  $ 120,000 - 168,000
£ 90,000 - 126,000
元 756,000 - 1,058,400
₽ 8,517,000 - 11,923,800

 

Boudin gilt als bedeutender Vorläufer des Impressionismus und war einer der ersten Freilichtmaler. Der Sohn eines Hafenarbeiters und bereits zehnjährig als Schiffsjunge auf einer Fähre, zog mit seiner Familie 1835 nach Le Havre. Sein Vater betrieb dort einen Bilderrahmenladen, was dazu führte, dass er etliche Maler kennenlernen konnte, deren Gemälde er auch im Laden ausgestellt hat. Auf Anraten von Künstlers wie Jean Francois Millet, Eugen Isabey oder Constant Troyon, griff er selbst alsbald zum Pinsel, um schließlich 22-jährig als freischaffender Maler zu wirken und den Laden aufzugeben. 1851 konnte er in Paris studieren, unterstützt durch die Förderung der Stadt Le Havre. Ausgedehnte Reisen ließen mannigfache Landschafts- vor allem Strandmotive entstehen. In Ferme Saint-Simeón, nahe Honfleur, bildete er zudem einen Kreis mit den Malern Courbet, Jongkind oder vor allem Monet, die als seine Schüler nun auch der Freilichtmalerei zugewandt wurden.
Im Pariser Salon war er bereits ab 1859 vertreten, zwanzig Jahre später kam es mit ihm zur ersten Impressionisten-Ausstellung im Studio Nadar. Einen Großteil seines Nachlasses besitzen das Musée Boudin in Honfleur sowie das Musée Malraux in Le Havre.
Neben seinen vielen Strand- und Küstenlandschaften, für die er berühmt wurde, ist die kleinere Zahl der impressionistischen Stadtbilder nicht weniger bedeutend. So findet sich in seinem Werk etwa das „Strassenbild mit Kathedrale St. Volfran“ in Abbeville, aber auch das hier vorliegende Markttreiben vor der Kathedrale von Dieppe. Flirrendes Licht liegt über dem Marktplatz, die Figuren verschwimmen, was dem Treiben eine sonst kaum vermittelbare Bewegung gibt. A.R.

Provenienz:
Das Gemälde ist mit bedeutender, früh verbürgter Provenienz dokumentiert:
Hôtel Drouot, Paris, 20./21. März 1899, „vente Atelier Boudin“, Kat.Nr. 5 (620 Fr.)
Hôtel Drouot, Paris, 15. Dezember 1941, Saal 12, „vente Collection Delacre“ Kat.Nr. 34, m. Abb. Nr. 34. (82.000 Fr.). Auktion zusammen mit Skulpturen von Rodin (Collection Delacre).

Anmerkung:
Eugène Boudin gilt als einer der bedeutenden Vorläufer des Impressionismus. Zehnjährig zog Boudin mit seiner Familie nach Le Havre, wo er später Maler wie Constant Troyon (1810-1865), Jean François Millet (1814-1875) und Eugène Isabey (1804-1886) kennenlernte. Sie ermutigten ihn sich als Maler selbst zu verwirklichen, worauf er 22-jährig sein Ladengeschäft aufgab und sich ausschließlich als erfolgreicher Maler betätigte. 1851 studierte er in Paris, bevor er mehrere Studienreisen in Europa unternahm. Zu seinen Malerkollegen und Freunden gehörten Gustave Courbet (1819-1877) und Claude Monet (1840-1926).

Literatur:
Robert Schmit, Eugène Boudin. 1824-1898, 3 Bde., Paris 1973, Nr. 3056, Abb. S. 177.
Anne-Marie Bergeret-Gourbin, mit Mitarbeit von Laurent Manouvre, Eugène Boudin. Paintings and drawings. Catalogue raisonné, Paris 1996.
Jens Rosteck, Himmelskönig, Strandpoet. Wie Eugène Boudin in seinen Seestücken die Anfänge des Badetourismus in der Normandie festhielt. Erfinder des Strandbilds und Wegbereiter des Impressionismus, in: mare Nr. 98, Juni/Juli 2013, S. 98-109.
Katalog Musée Eugène Boudin Honfleur, Honfleur 1983.
Online-Katalog Musée Malraux in Le Havre, Ausstellung: Eugène Boudin, l’atelier de la lumière, 16. April - 26. September 2016.
Laurent Salomé (hrsg.), A City for Impressionism. Monet, Pissarro and Gauguin in Rouen, Katalog zur Ausstellung im Museé des Beaux-Arts de Rouen, 4. Juni - 26. September 2010, Paris u.a. 2010. (1290881) (11)


Eugène Boudin,
1824 Honfleur – 1898 Deauville
MARKET BUSTLE IN FRONT OF THE CATHEDRAL OF DIEPPE “LA PLACE NATIONALE À DIEPPE – UN JOUR DE MARCHÉ” Oil on mahogany.
46 x 37.5 cm.
Signed lower left.
Created ca. 1892/96.

The Musée Boudin in Honfleur and the Musée Malraux in Le Havre own a large part of the artist’s estate. In addition to his many beach- and coastal landscapes for which he became famous, the smaller number of Impressionist cityscapes is no less significant. Thus, his oeuvre includes a painting titled “Street view with the Cathedral of Saint Vulfran” in Abbeville, but also the market bustle in front of the Dieppe Cathedral in this lot. The market square is shown in shimmering light, the figures blurred, giving the hustle and bustle an otherwise hard to convey sense of motion.

Provenance:
The painting is recorded with an important, early proven provenance:
Hôtel Drouot, Paris, 20/21 March 1899, “vente Atelier Boudin”, cat. no. 5 (620 Fr.)
Hôtel Drouot, Paris, 15 December 1941, room 12, “vente Collection Delacre” cat. no. 34, m. ill. no. 34. (82.000 Fr.). Auction with sculptures by Rodin (Delacre Collection).

Literature:
Robert Schmit, Catalogue Raisonné, 3 vol., Bibliothèque Forney, no. 3056, ill. p. 177.
Anne-Marie Bergeret-Gourbin, with the collaboration of Laurent Manouvre, Eugène Boudin. Paintings and drawings. Catalogue raisonné, Paris 1996.
Jens Rosteck, Himmelskönig, Strandpoet. Wie Eugène Boudin in seinen Seestücken die Anfänge des Badetourismus in der Normandie festhielt. Erfinder des Strandbilds und Wegbereiter des Impressionismus, in: mare no. 98, June/July 2013, pp. 98-109.
Catalogue Musée Eugène Boudin Honfleur, Honfleur 1983.
Online catalogue Musée Malraux in Le Havre, exhibition: Eugène Boudin, l’atelier de la lumière, 16 April - 26 September 2016.
Laurent Salomé (ed.), A City for Impressionism. Monet, Pissarro and Gauguin in Rouen, catalogue for the exhibition at the Museé des Beaux-Arts de Rouen, 4 June - 26 September 2010, Paris et al. 2010.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe