» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 27 June 2019

Old Master Paintings

» reset

Ercole I Graziani, 1651 – 1726, zug.
Detailabbildung: Ercole I Graziani, 1651 – 1726, zug.

629
Ercole I Graziani,
1651 – 1726, zug.

LOT UND SEINE TÖCHTER Öl auf Leinwand.
147 x 114 cm.
In vergoldetem Prunkrahmen.

Catalogue price€ 30.000 - 50.000 Catalogue price € 30.000 - 50.000  $ 34,200 - 56,999
£ 26,700 - 44,500
元 234,300 - 390,500
₽ 2,148,300 - 3,580,500

 

Im Mittelpunkt des Gemäldes steht Lot mit langem Bart in einem grünen Gewand mit leuchtend rotem Überwurf. Unter seinem rechten Arm hält er ein gepacktes Bündel, mit dem er die Stadt Sodom auf Geheiß zweier Engel mit seiner Familie verlassen soll. Seine Linke hält die Hand seiner Tochter in einem gelben Gewand mit weißer Kopfbedeckung, der es offenbar schwer fällt, die Stadt zu verlassen. Seine andere Tochter in grau-weißem Gewand mit interessant geknoteter Kopfbedeckung geht bereits voran. Im Hintergrund sieht man die brennende Stadt Sodom, die durch Gottesgericht zerstört wird; eine Frau schaut mit erhobenen Armen auf diese Stadt - es ist die Frau von Lot, die trotz des Verbotes zweier Engel zurückschaut und zur Salzsäule erstarrt. Bibelgetreue Darstellung in frischer Farbigkeit, bei der auch bereits zwei den Töchtern zugeordnete Weinkrüge dargestellt werden, als Hinweis darauf, dass sie später ihren Vater mit Wein trunken machen. Für den Künstler typisch ist die geknotete Kopfbedeckung der Frauen und auch die Darstellung des Lot mit Vollbart und spitzer Nase. (1191256) (130800) (18)


Ercole I Graziani,
1651 – 1726, attributed

LOT AND HIS DAUGHTERS

Oil on canvas.
147 x 114 cm.
In magnificent gilt frame.

Lot with his long beard dressed in green with luminous red cloak is depicted at the centre of this painting.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU