» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

 

19th & 20th Century Paintings
Thursday, 9 December 2021

» reset

Emile Hoeterickx, 1858 Brüssel - 1923 Ixelles

798
Emile Hoeterickx,
1858 Brüssel - 1923 Ixelles

ANKUNFT DES POSTSCHIFFS IN DOVER, UM 1900
Öl auf Leinwand.
120 x 199 cm.
Links unten signiert „Emile Hoeterickx“. Auf der Rückseite gestempelt „Collections Emile Hoeterickx 1“ und mit der Aufschrift „US Customs“.
In vergoldetem Prunkrahmen.

Catalogue price€ 55.000 - 70.000 Catalogue price € 55.000 - 70.000  $ 66,000 - 84,000
£ 49,500 - 63,000
元 415,800 - 529,200
₽ 4,684,350 - 5,961,900

 

Von dem Dampfer, der gerade angelegt hat, um seine Post auszuliefern, sieht man nur die beiden rauchenden Schornsteine. Die Szene ist von oben aufgenommen und zeigt einen Kai mit einer kleinen Menschenmenge. Einige Leute sind bereits mit ihren Paketen unterwegs, während andere in einiger Entfernung warten oder sogar den Horizont absuchen, wie der Mann auf der linken Seite, der der Szene gleichgültig gegenübersteht. Mit dem langen, horizontalen und monumentalen Format ist die Komposition als Panorama gedacht und umfasst die gesamte Breite des Kais, eingerahmt von den Geschäften auf der rechten Seite und dem Meer auf der linken Seite, dann das Ende des Piers mit seinem Leuchtturm. Das Ganze ist in einem schönen perspektivischen Spiel organisiert, das durch die geschwungene Linie des Vordachs unterstützt wird, das die Lagerhäuser auf der anderen Seite umgibt und schützt. Die Figurengruppen sind geschickt verteilt, um den Blick vom Vordergrund zum Hintergrund zu lenken. Der Maler zeigt eine Szene des modernen Lebens, die er mit einer gewissen Feierlichkeit behandelt, aber auch mit großer Präzision, fast fotografisch, in der Haltung der Figuren und der Details der Architektur, die an James Tissot (1836-1902) erinnern. Die Behandlung der Landschaft, insbesondere des Himmels, erinnert an die impressionistische malerische Note.

Emile Hoeterickx (1858-1923) war ein belgischer Maler von Genreszenen, Stadtansichten, Landschaften und Meereslandschaften. Ausgebildet an der Brüsseler Akademie, begann er seine Karriere als Dekorationsmaler am Théâtre de la Monnaie in Brüssel, dann wurde er Professor am Institut des Arts et Métiers und an der Académie d‘Ixelles. Er war ein produktiver Maler und arbeitete abwechselnd in Paris, London und Haarlem. Im Jahr 1900 erhielt er die Bronzemedaille auf der Exposition Universelle in Paris und wurde anschließend zum Chevalier de l‘Ordre de Léopold ernannt. Emile Hoeterickx ist auch bekannt als eines der Gründungsmitglieder des Künstlerkreises „l‘Essor“ aus dem Jahr 1880, dessen Motto „Eine einzigartige Kunst, ein einzigartiges Leben“ auf den Verbindungen besteht, die Kunst zum Leben, daher seine Wahl der Themen, wie in dieser Ankunft des Postschiffs in Dover, in dem es um das moderne Leben geht. Ihm schlossen sich bald Fernand Khnopff und James Ensor an, aber auch Théo Van Rysselberghe; dieser Kreis organisierte einen eigenen Salon, in dem sich akademische und Avantgarde-Künstlern trafen und wo König Leopold II. mehrere Werke kaufte. Am Schnittpunkt dieser beiden Strömungen entwickelte Hoeterickx eine persönliche Kunst, die durch seine Themen in seinem Jahrhundert verwurzelt war.  (†) (1291938)


Emile Hoeterickx,
1858 Brussels - 1923 Ixelles
ARRIVAL OF A POST SHIP IN DOVER, CA. 1900

Oil on canvas.120 x 199 cm.
Signed “Emile Hoeterickx” lower left. Stamped “Collections Emile Hoeterickx 1” on the back and inscribed “US Customs”.

The painter shows a scene of modern life that he treats with a certain solemnity, but also with great, almost photographic precision in the posture of the figures and the details of the architecture, which are reminiscent of James Tissot (1836-1902). The treatment of the landscape, especially the sky, recalls the Impressionist style. (†)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe