» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Impressionisten & Moderne Kunst
Donnerstag, 22. September 2022

» zurücksetzen

Emil Nolde, 1867 Nolde – 1956 Seebüll

735
Emil Nolde,
1867 Nolde – 1956 Seebüll

Schleierschwänze (Aquarium), um 1923-1924Aquarell auf Japanpapier.
35,8 x 47 cm.
Signiert unten links „Nolde“.
Freigestellt im Passepartout, hinter Glas gerahmt.

Katalogpreis€ 70.000 - 90.000 Katalogpreis € 70.000 - 90.000  $ 69,300 - 89,100
£ 63,000 - 81,000
元 491,399 - 631,800
₽ 4,249,000 - 5,463,000

 

Beigegeben ein Zertifikat von Dr. Manfred Reuther, Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde, von 19.1.2004, in Kopie.

Ab 1911 verbrachte Nolde, der eigentlich Hans Emil Hansen hieß, sich aber den Namen seines Geburtsortes als Künstlername zueignete, die Wintermonate in Berlin. Seine Wohnung lag in der Nähe des Zoos. Seine dortigen Besuche von Zoo und Aquarium führten 1923 und 1924 zu einer Folge von besonders reizvollen Aquarellen, zu denen diese Komposition von drei Schleierschwänzen gehört. Besonders gut gelingt Nolde die dreidimensionale Vorstellung des in Bewegung versetzten Wassers, das er durch Aufbringung der Blaupigmente auf das Japanpapier in verschiedener Dichte und Intensität versteht bildnerisch darzustellen. Kleiner Einriss und wenige Stauchfalten.

Provenienz:
Sammlung Dr. Heinrich Becker, Bielefeld, Geschenk des Künstlers 1933, bis 1972.
Dann Privatsammlung Österreich.

Literatur:
Der Kunstwart. Rundschau über alle Gebiete des Schönen. Monatshefte für Kunst, Literatur und Leben, 41,1.1927-1928, Tafel 3.
Emil Nolde. Gedächtnisausstellung, Katalog anlässlich der Ausstellung im Haus der Kunst, München, 24. September - 1. Dezember 1957, Hamburg 1957, Katalognr. 314.
Emil Nolde. Aquarelle aus Bielefelder Privatbesitz, Katalog anlässlich der Ausstellung im Städtischen Kunsthaus Bielefeld, 28. Mai-29. Juni 1967, Bielefeld 1967, Katalognr. 5.
Emil Nolde, Reisen, Ächtung, Befreiung. 1919-1946, Köln 2002, S. 175.

Ausstellungen:
Emil Nolde. Gedächtnisausstellung im Haus der Kunst, München, 24. September-1. Dezember 1957.
Emil Nolde. Aquarelle aus Bielefelder Privatbesitz, Städtisches Kunsthaus Bielefeld, 28. Mai-29. Juni 1967. (1331186) (13)



Emil Nolde,
1867 Nolde – 1956 Seebüll

SCHLEIERSCHWÄNZE (AQUARIUM), ca. 1923-1924
Watercolour on Japan paper.
35.8 x 47 cm.
Signed “Nolde” lower left.

Accompanied by a certificate by Dr Manfred Reuther, Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde, dated 19.1.2004, in copy.

Provenance:
Dr Heinrich Becker collection, Bielefeld, gift by the artist 1933, until 1972.
Thereafter private collection, Austria.

Literature:
Das Kunstwart, October 1927 - March 1928, ill. p. 48.
Gedächtnisausstellung Emil Nolde, exhibition catalogue, Haus der Kunst, Munich 1957, cat. no. 314.
Emil Nolde, Aquarelle aus Bielefelder Privatbesitz, exhibition catalogue, Städtisches Kunsthaus Bielefeld, Bielefeld 1967, cat. no. 5.
Emil Nolde, Reisen-Ächtung-Befreiung, Cologne 2002, p. 175.

Exhibitions:
Gedächtnisausstellung Emil Nolde, Haus der Kunst, Munich 1957.
Emil Nolde, Aquarelle aus Bielefelder Privatbesitz, Städtisches Kunsthaus Bielefeld, Bielefeld 1967.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe