» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department Works of Art in the auction

Thursday, 28 March 2019

Sculpture & Works of art

» reset

Elfenbeinhumpen mit Löwenjagdszenerie
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Löwenjagdszenerie
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Löwenjagdszenerie
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Löwenjagdszenerie
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Löwenjagdszenerie
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Löwenjagdszenerie
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Löwenjagdszenerie
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Löwenjagdszenerie
Detailabbildung: Elfenbeinhumpen mit Löwenjagdszenerie

344
Elfenbeinhumpen mit Löwenjagdszenerie

Höhe: 28 cm.
Breite über den Henkel hinweg: ca. 20 cm.
Im Stil des Hochbarock, 19. Jahrhundert.

Catalogue price€ 8.000 - 12.000 Catalogue price € 8.000 - 12.000  $ 9,120 - 13,679
£ 7,120 - 10,680
元 62,160 - 93,240
₽ 605,360 - 908,040

 

Der Humpen mit Deckel und Griff, gänzlich in Elfenbein gearbeitet. Fußsockel mit umlaufendem Blattfries, die Wandung umzogen mit ins Hochrelief ziehender Szenerie einer Löwenjagd zu Pferd. Reiter, zum Teil im Harnisch mit Schild und Krummschwert, teils zu Fuß mit Lanze, kämpfen gegen ein Löwenrudel an, wobei einer der Löwen soeben einen Reiter vom Pferd reißt. Eine Löwenmutter sucht ihr Junges zu schützen. Die Szene vor geglättetem Hintergrund mit im Relief geschnitzten Palmen. Deckelrand entspricht dem Fußring mit darauf erhöht, auf Sockelstufe aufgesetzter, vollplastisch geschnitzter Löwenfigur auf Felsenbasis. Der Henkel C-bogig geschweift, in Rollwerkformen ansetztend. Henkelgriff in Gestalt eines bärtigen Mannes mit entblößtem Oberkörper, der Unterleib zieht in einen in sich gedrehten, schuppigen Fischschwanz ein. (11821510) (11)


Export restrictions outside the EU.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU