» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Thursday, 24 September 2020

Clocks

» reset

Elegante Empire-Damensalonuhr von Le Roy
Detailabbildung: Elegante Empire-Damensalonuhr von Le Roy
Detailabbildung: Elegante Empire-Damensalonuhr von Le Roy
Detailabbildung: Elegante Empire-Damensalonuhr von Le Roy
Detailabbildung: Elegante Empire-Damensalonuhr von Le Roy
Detailabbildung: Elegante Empire-Damensalonuhr von Le Roy

468
Elegante Empire-Damensalonuhr von Le Roy

Höhe: 53 cm.
Breite: 36 cm.
Tiefe: 15,5 cm.
Auf dem Zifferblatt Signatur „Le Roy H. de Madame/ à Paris“.
Paris.

Catalogue price€ 7.000 - 9.000 Catalogue price € 7.000 - 9.000  $ 7,840 - 10,080
£ 6,300 - 8,100
元 55,720 - 71,640
₽ 557,340 - 716,580

 

Bronze, feuervergoldet. Aufbau in Form eines längsrechteckigen, an den Ecken halbrund eingezogenen Sockels über Spindelfüßen. An der Sockelvorderseite reliefierte Embleme der Wissenschaft, wie Globus, Fernrohr, Zirkel und weiterer wissenschaftlicher Elemente. Darüber eine Liege mit Kissen, darauf eine junge Dame bei der Lektüre, mit einem Buch in der Hand. Davor, frei stehend, eine antike Öllampe sowie ein Schemel mit zwei Pantoffeln. Die Liege wird durch einen hochziehenden, seitlich einschwingenden Tuchbaldachin überfangen, der sich über das oben liegende Uhrwerk zieht, mit frontal herabhängenden Fransen. Bekrönung durch einen Lorbeerkranz mit Feuerfackel. Das figürliche Thema illustriert die Auffassung des ausgehenden 18. Jahrhunderts mit der betonten und sich entwickelnden Lehrsamkeit der Frau und den Wissenschaften, was insgesamt in der Aufklärung eine neue Rolle der Frau zuwies. Weißes Emailzifferblatt mit römischen Stunden und arabischen Minuten. Die Zeiger mit Lilienspitzen, vergoldet und fein ziseliert. Pendel an Fadenaufhängung, Vierzehntagegehwerk, Schlossscheibenschlagwerk mit Halbstunden- und Stundenschlag auf Glocke, Fadenregulierung oberhalb des Zifferblatts.

Die Manufaktur geht auf die berühmte Uhrmacherfamilie des von Pierre le Roy (1717-1785) sowie Julien le Roy (1686-1759) gegründeten Unternehmens zurück, fortgesetzt bis Anfang des 19. Jahrhunderts. (1240787) (1) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe