» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Old Master Paintings - Part I
Thursday, 24 June 2021

» reset

David de Coninck, um 1642/44 Antwerpen – um 1700 Brüssel, zug.

259
David de Coninck,
um 1642/44 Antwerpen – um 1700 Brüssel, zug.

UFERSTÜCK MIT ENTEN, EULE UND WEITEREN WASSERVÖGELN Öl auf Leinwand. Doubliert.
120 x 173 cm.
Bronzierter profilierter Rahmen.

Catalogue price€ 25.000 - 35.000 Catalogue price € 25.000 - 35.000  $ 30,000 - 42,000
£ 22,500 - 31,500
元 192,750 - 269,850
₽ 2,257,250 - 3,160,150

 

Beigegeben ein Gutachten von Beatrice Luzi, Rom, 25. August 2020, in Kopie. Die Zuschreibung an den genannten Künstler bestätigt durch Fred G. Meijer.

Horizontale Komposition mit einem Uferstück, neben dem eine Eiche mit niedriger Verzweigung und Belaubung steht, daneben in schrägem Auflicht beleuchtet eine sich auf einen Kormoran herabstürzende Eule nebst Enten, deren Hälse emporgereckt und deren Schnäbel geöffnet sind. Entstanden Ende der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts.

Anmerkung:
David de Coninck war vorwiegend spezialisiert auf Stillleben mit Tieren, manchmal in einem Rauminneren, manchmal in einem natürlichen Umfeld, wie hier an einem Teich. (1270561) (13)


David de Coninck,
ca. 1642/44 Antwerp – ca. 1700 Brussels, attributed
RIVERSIDE WITH DUCKS, OWLS AND OTHER WATERFOWL
Oil on canvas. Relined.
120 x 173 cm.

Accompanied (in copy) the expert’s report by Beatrice Luzi, Rome, 25 August 2020. The attribution to the artist has been confirmed by Fred G. Meijer created towards the end of the second half of the 17th century.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe