» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Gemälde Alte Meister
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Ciro Ferri, 1634 Rom – 1689 ebenda, zug.

287
Ciro Ferri,
1634 Rom – 1689 ebenda, zug.

MOSES VERTEIDIGT DIE TÖCHTER VON JETHRO Öl auf Leinwand. Doubliert.
126 x 174 cm.
In teilvergoldetem Rahmen.

Katalogpreis€ 40.000 - 60.000 Katalogpreis € 40.000 - 60.000  $ 41,600 - 62,400
£ 36,000 - 54,000
元 279,600 - 419,400
₽ 2,172,000 - 3,258,000

 

In der hier gezeigten biblischen Darstellung begegnet Moses den Töchtern des Jethro, des Priesters von Midian, an einem steinernen Brunnen mit ihrer Herde. Er trägt ein leuchtend gelbes Gewand, hält mit beiden Händen einen großen Stock und mit entschlossenem Gesichtsausdruck will er mit voller Kraft drei Hirten verjagen, die ihrerseits zuvor die Frauen vom Brunnen vertrieben hatten. Zwei der Hirten sind bereits zu Boden gegangen, von denen einer abwehrend die Arme erhoben hat, während im Hintergrund in Rückenansicht ein Hirte die Flucht ergriffen hat. Erschrocken über den energischen Einsatz des Moses stehen die Frauen um den Brunnen. Eine am Boden in blauem Gewand sitzende Frau weist mit großem Armgestus auf das Geschehen hin. Im linken Hintergrund ein Baum mit einem großen Ast, von dem ein Flaschenzug in das Brunneninnere führt. In der hinteren Bildmitte eine bergige Landschaft mit einem größeren Gebäude und zwei Frauen, die ihre Tiere tränken. Qualitätvolle Malerei in frischen, leuchtenden Farben.
Von Ciro Ferri gibt es mehrere Gemälde und eine Zeichnung zu dem gezeigten Thema; die Komposition stimmt überein, jedoch variiert die Zahl der Frauen am Brunnen und der Hirten. Neu bei dem vorliegenden Werk ist die Einfügung eines Flaschenzuges am Brunnen. Teils Retuschen, Holzrahmen teils mit altem Wurmstich.

Anmerkung 1:
Nach der Vertreibung tränkte Moses die Tiere der Töchter. Eine der Töchter, von insgesamt sieben, wurde später die Frau des Moses.

Anmerkung 2:
Ferri war Schüler von Pietro da Cortona und vollendete nach dem Weggang seines Meisters aus Florenz dessen Fresken im Palazzo Pitti. (1301551) (18)



Ciro Ferri
1634 Rome – 1689 ibid., attributed
MOSES DEFENDS THE DAUGHTERS OF JETHRO Oil on canvas. Relined.
126 x 174 cm.

High-quality painting in fresh bright colouration. Ferri created several paintings and a drawing of this subject – the composition is consistent, but the number of women at the well and the shepherds varies. A new element in the present work is the addition of a pulley at the well. The movement of the figures and the colouration of the clothes could suggest a collaboration with Berrettini.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe