» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 3 December 2020

Furniture & Interior

» reset

Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär
Detailabbildung: Chinesischer Lacksekretär

125
Chinesischer Lacksekretär

170 x 68,5 (85,5 in geöffnetem Zustand) x 68,5 cm.
Kanton, erste Hälfte 19. Jahrhundert.

Catalogue price€ 20.000 - 30.000 Catalogue price € 20.000 - 30.000  $ 24,000 - 36,000
£ 18,000 - 27,000
元 157,600 - 236,400
₽ 1,823,600 - 2,735,400

 

Für den europäischen Markt gestaltetes Exportmöbel mit Schwarzlack und feiner Goldmalerei auf Holzkern und Papiermaché. Vierteiliges Möbel mit schlanken Beinen die leicht geschweifte Zarge tragend. Darauf der Schreibkasten, der zweitürige Aufsatz und die Bekrönung. Schreibplatte innen mit purpurfarbenem Samtbezug. Aufsatz mit mittiger Spiegeltür, darüber zwei offene Fächer. Allseits mit vollflächiger Fassung in Kanton-Goldlack mit chinesischen Stadtlandschaften mit Wasserstraßen, Ornamenten, Tierdarstellungen und Pagoden mit Figurenstaffage.

Literatur:
Vgl. Gunhild Gabbert, Ostasiatische Lackkunst, Museum für Kunsthandwerk, Frankfurt am Main 1978, S. 10, 59, 60, 64, 97, 112. (1250064) (13)


Chinese lacquer secretary

170 x 68.5 (85.5 cm open) x 68.5 cm.

Canton, first half of the 19th century.

Literature:
Compare G. Gabbert, Ostasiatische Lackkunst, Museum für Kunsthandwerk, Frankfurt am Main 1978, pp. 10, 59, 60, 64, 97, 112.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe