» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Fachbereich

 

Impressionisten & Moderne Kunst
Donnerstag, 8. Dezember 2022

» zurücksetzen

Charles Camoin, 1879 Marseille – 1965 Paris

541
Charles Camoin,
1879 Marseille – 1965 Paris

Port de CassisÖl auf Leinwand.
60,2 x 81 cm.
Links unten signiert „Ch Camoin“.
In Prunkrahmen.

Katalogpreis€ 40.000 - 60.000 Katalogpreis € 40.000 - 60.000  $ 42,000 - 63,000
£ 36,000 - 54,000
元 293,200 - 439,800
₽ 2,642,000 - 3,963,000

 

Ansicht der Hafenstadt mit dem türkisgrünen, teils gelblich schimmernden Wasser der Bucht. Auf dem breiten Uferweg zahlreiche Figuren und auf dem Wasser zahlreiche kleine ankernde Boote. Dicht gedrängt stehen die Häuser, teils mit rot leuchtenden Dächern am Kai, dahinter erhebt sich ein steiles Gebirge und rechtsseitig ist in weißer Farbgebung eine alte Festungsanlage unter dem türkis-blauen Himmel zu sehen. Malerei in lockerem, raschem Pinselstrich bei teils pastosem Farbauftrag, die Atmosphäre eines sommerlichen Tages vermittelnd. (†)

Provenienz:
Sotheby´s, London, 20. Juni 2018, Lot 160.
Privatsammlung, Frankreich.
Madame Luce Hilsum, Paris (erworben bis 1950).

Anmerkung 1:
Dieses Werk befindet sich im Camoin-Archiv, das von Madame Grammont-Camoin verwaltet wird. Es ist wohl 1949 entstanden.

Anmerkung 2:
Cassis ist ein kleines Hafenstädtchen an der Calanque-Küste in Frankreich, zwischen Marseille und Toulon.

Anmerkung 3:
Der französische Maler wird dem Kreis der Fauves zugeordnet. Er ging 1896 nach Paris und studierte dort im Atelier von Gustave Moreau (1826-1898), wo er auch Albert Marquet (1875-1947) kennenlernte. 1902 machte er die Bekanntschaft mit Cézanne (1839-1906). Er schloss sich den Fauves zwar an, war aber kein überzeugter Fauvist. (13306061) (18)



Charles Camoin,
1879 Marseille – 1965 Paris

PORT DE CASSIS
Oil on canvas.
60.2 x 81 cm.
Signed “Ch Camoin” lower left. (†)

Provenance:
Sotheby's, London, 20 June 2018, lot 160.
Private collection, France.
Madame Luce Hilsum, Paris (acquired until 1950)

Notes:
This work is in the Camoin archive managed by Madame Grammont-Camoin. It dates into the year 1949.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe