» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 26 September 2019

Furniture & Decorative Arts

» reset

Carlo Bugatti, 1856 Mailand – 1940 Molsheim
Detailabbildung: Carlo Bugatti, 1856 Mailand – 1940 Molsheim
Detailabbildung: Carlo Bugatti, 1856 Mailand – 1940 Molsheim
Detailabbildung: Carlo Bugatti, 1856 Mailand – 1940 Molsheim
Detailabbildung: Carlo Bugatti, 1856 Mailand – 1940 Molsheim
Detailabbildung: Carlo Bugatti, 1856 Mailand – 1940 Molsheim

1508
Carlo Bugatti,
1856 Mailand – 1940 Molsheim

THRONSESSEL Maximale Höhe: 142 cm.

Catalogue price€ 20.000 - 30.000 Catalogue price € 20.000 - 30.000  $ 22,799 - 34,200
£ 17,800 - 26,700
元 156,200 - 234,300
₽ 1,432,200 - 2,148,300

 

Holz, geschnitzt, mit Perlmutt- und Zinneinlagen sowie Kupferornamentband und partiell mit Blättern und Insekten dekoriertem Pergamentbezug. X-förmig verstrebtes Gestell mit ebonisierten Ornamentbändern und dahinterliegender tondoartiger Rückenlehne, welcher zwei verschieden hohe Dekorationselemente beigesellt sind, deren Banddekoration größtenteils noch vollständig ist und ebenfalls mit kleinen Kupferornamenten verziert ist. Carl Bugatti entwarf diesen Thronstuhl um 1905 in Mailand. Bugatti bestand darauf, dass seine Formen sich nicht an den Möbelentwürfen anderer Künstler orientieren, sondern seine eigenen sind. Diese Meinung vertrat er auch gegenüber der Königin Elena von Italien während der „Internationalen Ausstellung für dekorative moderne Kunst“ in Turin 1902. Selten ist, dass sich der textile Behang so wunderbar erhalten hat und kaum Schadstellen aufzuweisen sind, wenn auch die Bemalung des Pergamentbezugs nur rudimentär vorhanden ist. Alters- und Gebrauchssp. (1200411) (13)

Carlo Bugatti,
1856 MILAN – 1940 Molsheim
THRONE ARMCHAIRMaximum height: 142 cm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU