» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Wednesday, 25 September 2019

19th / 20th Century Paintings

» reset

Carl Wuttke, 1849 Trebnitz – 1927 München
Detailabbildung: Carl Wuttke, 1849 Trebnitz – 1927 München
Detailabbildung: Carl Wuttke, 1849 Trebnitz – 1927 München
Detailabbildung: Carl Wuttke, 1849 Trebnitz – 1927 München
Detailabbildung: Carl Wuttke, 1849 Trebnitz – 1927 München

518
Carl Wuttke,
1849 Trebnitz – 1927 München

KÜSTENWEG IN POSILLIPO MIT BLICK AUF DEN GOLF VON NEAPEL MIT DEM VESUV Öl auf Leinwand.
65,5 x 85 cm.
Links unten signiert und datiert „C. Wuttke/ Ddf. 81“, verso auf Keilrahmen bezeichnet „Neapel von Posillipo gesehen“.

Catalogue price€ 5.000 - 7.000 Catalogue price € 5.000 - 7.000  $ 5,699 - 7,979
£ 4,450 - 6,230
元 39,050 - 54,670
₽ 358,050 - 501,270

 

Carl Wuttke war ein deutscher Landschafts- und Orientmaler, der von 1871 - 1873 in Berlin studierte, 1873 unter Angelo Quaglio d. J. (1829-1890) in München und 1877 - 1880 als Meisterschüler von Eugen Gustav Dücker (1841-1916) in Düsseldorf. Er unternam zahlreiche Reisen, davon 1874 erstmals nach Italien und blieb dort zwei Jahre. Er war fasziniert vom Golf von Neapel mit seinen pittoresken Ansichten der Küste. 

Von erhöhtem Standpunkt, direkt unterhalb der Grabstätte Vergils, fällt der Blick auf einen Hochweg an der Küste Posillipos und entlang des Küstenstreifens auf den rauchenden Vesuv. Eine Frau mit weißer Kopfbedeckung steht am Wegesrand und schaut über das weite schimmernde Meer. Auf der linken Seite die hohe Ummauerung eines Gartens sowie zwei Zypressen und zwei große Pinienbäume, die in den Himmel ragen, der von links nach rechts sich auflockert und das südliche Licht der untergehenden Sonne in einem warmen Schimmer von hellblauen und lilafarbenen Tönen wiedergibt, die sich im Meer spiegeln. Atmosphärische Malerei in einem locker lebendigen Pinselduktus. (1202031) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU