» schließen

Unsere Telefonisten kontaktieren Sie ca. 10 Lots vor Aufruf des bebotenen Objekts.
Verfolgen Sie unsere Auktion auch im Live-Stream am Auktionstag ab 10 Uhr, um den Anrufzeitpunkt abzuschätzen.

Telefonisches Bieten bestätigen

 

Skulpturen & Kunsthandwerk
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

Bronzefigurengruppe

581
Bronzefigurengruppe

VENUS UND ADONISHöhe: 26,5 cm.
Frankreich oder Italien, ausgehendes 17. Jahrhundert.

Katalogpreis€ 15.000 - 18.000 Katalogpreis € 15.000 - 18.000  $ 15,600 - 18,720
£ 13,500 - 16,200
元 104,850 - 125,820
₽ 814,500 - 977,400

 

Die beiden Gestalten im Akt wiedergegeben, sitzend auf einem mitgegossenen Rundsockel. Während Venus ihren Geliebten mit um ihn gelegten Arm zurückzuhalten sucht, hat sich der Arm von Adonis bereits von der Schulter der Venus gelöst. Sich die Hand ins Haar greifend, sucht er seinen schicksalhaften Weg. Im Gesichtsausdruck beider liegt Trennungsschmerz.

Der antiken Sage nach erliegt Adonis nach der Trennung von Venus auf der Jagd einem Eber, nach anderer Version tötet ihn der eifersüchtige Mars in Gestalt eines Ebers. Venus, nun untröstlich, lässt aus einem Blutstropfen des Adonis eine Blume sprießen, das sog. „Adonisröschen“. Die Legende war häufiger Themengegenstand in der Kunst, beispielhaft bei Tizian, Rubens und anderen. Shakespeare hat das Thema in einer Verserzählung erstmals behandelt; in der Folge wurde es auch zum Opernstoff.
Ein Vorbild ließ sich zu dieser Figurengruppe bislang weder aus der Malerei, noch aus der Bildnerei finden; daher ist eine Kopie auszuschließen. Die Bronze zeigt sich stilistisch als ein Werk des ausgehenden 17. – möglicherweise des beginnenden 18. Jahrhunderts.
Bronzeguss, schöne braune Patina mit altersbedingten leicht helleren Abrieben, die auf eine Lackpatina schließen lassen. A.R. (1321389) (11)


Bronze figural group
VENUS AND ADONISHeight: 26.5 cm.
France or Italy, late 17th century.

Stylistically, the bronze appears to be a work dating to the late 17th – possibly the early 18th century. Bronze casting with beautiful brown patina, slightly rubbed consistent with its age, suggesting a lacquer patina.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

Objekte die Sie auch interessieren könnten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe