» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

Thursday, 28 March 2019

Furniture & Interior

» reset

Barocke Tischuhr
Detailabbildung: Barocke Tischuhr
Detailabbildung: Barocke Tischuhr

55
Barocke Tischuhr

Höhe: 53 cm.
Breite: 22 cm.
Tiefe: 15 cm.
Signatur in schwarz „J.B. DUTERTRE / A PARIS“. Rückplatine unsigniert.
18. Jahrhundert.

Catalogue price€ 3.500 - 5.000 Catalogue price € 3.500 - 5.000  $ 3,989 - 5,699
£ 3,115 - 4,450
元 27,195 - 38,850
₽ 264,845 - 378,350

 

Hochrechteckiger Gehäuseaufbau auf vier Bronzefüßen mit Barock-Muscheldekor. Die Ecken besetzt mit korinthischen Dreiviertelsäulen, Kapitelle und Basen sowie die weitere Applikationsdekoration in Bronze, vergoldet. Die Säulenschäfte in Horn, schildpattartig gefärbt. Verdachung gewölbt mit abgeschrägten Ecken, in den Wölbungen vertieft. In Kassetten eingelegte, florale Bronzeapplikationen. Über den Säulenstellungen Flammenvasen. Als Bekrönung vollplastisch gegossener Putto mit erhobener Fackel. Fronttüre verglast, dahinter Frontplatine mit durchbrochener Barock-Dekoration besetzt. Weißes Emailziffernblatt mit blauen römischen Stunden und schwarzen arabischen Minuten. Geschweift geschnittene Zeiger, gebläut. Seitlich Schallöffnungen, von vergoldetem Rokoko-Bronzegitter abgedeckt. Pendel an Fadenaufhängung, Gegenschlag auf zwei Glocken, Repetitionsaufzug. Gang- und Schlagwerk nicht geprüft. Original Schlüssel vorhanden.

Anmerkung:
Jean-Baptiste Dutertre (um 1705 – 1773), wurde 1735 Meister und wirkte als Direktor der Werkstatt seines Vaters in Paris im Quai des Orfèvres. Arbeitete zusammen mit Jean-Baptiste Osmond und Jan Joseph de Saint-Germain (1719 – 1791).
Laut beiliegendem altem maschinenbeschrifteten Zettel im März 1904 erworben, Auktion Bukowski, ehemals Besitz Kapitän Carl Alexander Hodelberg. (1181061) (2) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU