» Close

Our telephonists will contact you approximately 10 lot numbers before the lot that you are interested in is called up for sale. Please follow the livestream of our auction from 10 am on our auction day.

Confirm telephone bidding

 

Department

Thursday, 3 December 2020

Clocks & Table Clocks

» reset

Außergewöhnliche Amerikanische Tischuhr des Aesthetic Movement
Detailabbildung: Außergewöhnliche Amerikanische Tischuhr des Aesthetic Movement
Detailabbildung: Außergewöhnliche Amerikanische Tischuhr des Aesthetic Movement
Detailabbildung: Außergewöhnliche Amerikanische Tischuhr des Aesthetic Movement
Detailabbildung: Außergewöhnliche Amerikanische Tischuhr des Aesthetic Movement
Detailabbildung: Außergewöhnliche Amerikanische Tischuhr des Aesthetic Movement
Detailabbildung: Außergewöhnliche Amerikanische Tischuhr des Aesthetic Movement
Detailabbildung: Außergewöhnliche Amerikanische Tischuhr des Aesthetic Movement
Detailabbildung: Außergewöhnliche Amerikanische Tischuhr des Aesthetic Movement

260
Außergewöhnliche Amerikanische Tischuhr des Aesthetic Movement

Höhe: 43,5 cm.
Sockelbreite: 20 cm.
Sockeltiefe: 13,8 cm.
Um 1890.

Catalogue price€ 15.000 - 20.000 Catalogue price € 15.000 - 20.000  $ 16,800 - 22,400
£ 13,500 - 18,000
元 119,400 - 159,200
₽ 1,338,900 - 1,785,200

 

In betont feiner Ausführung in mattvergoldeter Bronze mit Elfenbein. Vorder- und Rückseite als Schauseiten gearbeitet. Vierteiliger Aufbau, über einer querrechteckigen Sockelplatte in weißem Marmor ein vergoldeter Basissockel, allseitig im Relief dekoriert. Darüber erhebt sich ein schlank-hochrechteckiger, beidseitig von S-bogig hochschwingenden Sirenen flankierter Aufsatz, der ein feingeschnitztes zentrales Elfenbeinrelief rahmt. Bekrönung ist die große runde Front des Uhrwerks, originellerweise ohne Ziffern, durch einen glatten, mit feinem Perlstab umzogenen Ring umzogen. Anstelle des Zifferblattes eine Elfenbeinscheibe, radial-speichenförmig kanneliert, auf der sich die gravierten und durchbrochenen Zeiger abheben. Die Scheibe wird von Akanthusvoluten getragen.
Die vergoldeten Sockelreliefs zeigen Phantasiesphingen, die eine mittlere Ädikula flankieren, dazwischen Palmetten. Das Elfenbeinrelief in feinteiliger Komposition, die an Stilformen der italienischen Frührenaissance anknüpft. Im oberen Zentrum ein Rundmedaillon mit einem Reiter, der über einen Kämpfer hinwegspringt. Daneben Kriegstrophäen, Löwen, Vögel und Füllhörner sowie Masken und Halbfiguren unter Früchtefestons. Vorder- und Rückseite identisch gestaltet, das Elfenbeinrelief und das Reitermedaillon in Bronze wiederholt.
Die Platine des Unruhewerkes signiert „CELSEA – CLOCK – CO / BOSTON USA“. Werknummer 145609. Die Chelsea Clock Company begann mit der Produktion um 1880 und gehörte zu den bedeutendsten Fabrikanten der USA.
Entsprechend dem Amerikanischen Aesthetic Movement, zu dem auch die berühmten Arbeiten der Fa. Tiffany zählen, ist auch diese Uhr von hohem kunsthandwerklichen Anspruch. Die Zurückhaltung der weniger aufleuchtenden Vergoldung ist eines der stilistischen Merkmale der Bewegung, die ursprünglich vom sogenanntem Aestheticism und dem Arts and Crafts-Movement in England ausging und sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in den USA fortgesetzt hat. Ziel der Bewegung war, den allgemeinen Geschmack und den Kunstwert-Anspruch generell zu heben. A.R.

Literatur:
Alexander Rauch, In Pursuit of Beauty – Jugendstil und Ästhetik – Bewegung in Amerika, Ausstellungsbesprechung: Metropolitan Museum New York, in: PAN, 10/1986.
Charlotte Gere, Nineteenth-century decoration. The art of the interior, London 1989.
Charlotte Gere, Artistic Circles. Design & Decorations in the Aesthetic Movement, London 2010. (1251275) (1) (11)


Exceptional table clock of the American Aesthetic Movement

Height: 43.5 cm.
Base width: 20 cm.
Base depth: 13.8 cm.
Ca. 1890.

Especially finely executed in matte gilt-bronze with ivory. Both, the front and the back are worked out equally elaborately. Four-part structure, over rectangular base in white marble on gilt base decorated in relief all around. Instead of a dial there is an ivory disk with radial grooves and engraved and open-work clock hands. The plate of the clockwork is signed “CELSEA – CLOCK – CO / BOSTON USA”. Clockwork no. 145609. The Chelsea Clock Company started production in ca. 1880 and was one of the most important US manufacturers.

Literature:
A. Rauch, In Pursuit of Beauty – Jugendstil und Ästhetik – Bewegung in Amerika, Ausstellungsbesprechung: Metropolitan Museum New York, in: PAN, 10/1986.
C. Gere, Nineteenth-century decoration. The art of the interior, London 1989.
C. Gere, Artistic Circles. Design & Decorations in the Aesthetic Movement, London 2010.

Export restrictions outside the EU.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

THIS MIGHT BE OF INTEREST TO YOU

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe